Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Advance Paris PlayStream A5
Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
Neu im Shop
Art Edition Schallabsorber
offerbox_1610886351.jpg
>>mehr erfahren

Kategorie: Soundbar
20.10.2015

Einzeltest: Teufel Cinesystem Pro

Effektvoll!

17247

Packender Kinosound lässt sich mit hochwertigen Soundbars und einem Aktivsubwoofer als 3.1-Konstellation problemlos auf hohem Niveau realisieren.

Für echten Surroundsound von hinten sind zusätzliche Rearspeaker empfehlenswert, die es sogar als kabellose Funkversion zu kaufen gibt. Bei Teufels neuem Cinesystem Pro sind sie bereits im Set enthalten.

Wer in seinem Wohnraum kein ausgewachsenes 5.1-Lautsprecher- Set aufstellen möchte, ist mit Soundbars (plus Aktivsubwoofer) bestens bedient, denn diese kompakten Soundsysteme bieten neben umfangreicher Ausstattungs- und Anschlussvielfalt bereits beachtlich realistischen Heimkinosound. Allerdings greifen Soundbars für die Wiedergabe der Klangeffekte von den hinteren Kanälen in der Regel auf virtuellen Surroundsound zurück, der nicht immer vollends überzeugen kann. Diskrete Rearlautsprecher sind für „echten“ Surroundsound meist die bessere Wahl. Wer auf umständliche Verkabelung der hinteren, meist kompakten Rearlautsprecher verzichten möchte, kann auf Aktivlautsprecher mit entsprechender Funkübertragung zurückgreifen und ein (fast) kabelloses Heimkinoset im Wohnraum installieren.


|||||||||||||||||||Kabelloses HeimkinoDie Cinebar Pro – Teufels Flaggschiffmodell unter den Soundbars – hat in der aktuellen Version bereits zwei Funkmodule integriert. Eines davon versorgt den zur Soundbar Pro gehörenden Subwoofer kabellos mit Tonsignalen, das andere Funkmodul ist zur Übertragung der Surroundkanäle auf kabellose Rear-Lautsprecher vorbereitet. Perfekt, denn ab sofort bietet Teufel mit seinen Aktivlautsprechern namens Effekt die Option, echten Surroundsound nahezu ohne Kabel zu realisieren, lediglich eine Stromversorgung wird für den Betrieb der hinteren Lautsprecher benötigt. Als komplette Heimkino-Anlage wird von Teufel das brandneue Cinesystem Pro angeboten, ein überaus attraktives Bundle aus bewährter Cinebar Pro, einem Aktivsubwoofer T10 und einem Paar „Effekt“-Aktivlautsprecher. Das Erfreuliche an diesem Paket ist zudem, dass gegenüber den Einzelpreisen aller Komponenten rund 100 Euro gespart werden können. Natürlich bietet Teufel das Pärchen Effekt auch einzeln an und ermöglicht somit, eine vorhandene Soundbar Pro auch noch nachträglich mit kabellosen Rearlautsprechern aufzurüsten.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 1600 Euro

Teufel Cinesystem Pro

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren