Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
108_16868_2
Topthema: Lichtgestalten
AVM Rotation R 2.3, AVM Rotation R 5.3
Jetzt also auch AVM: Der seit Jahrzehnten sehr renommierte Hersteller höchstwertiger Elektronik hat sich dazu durchgerungen, gleich zwei eigene Plattenspieler anzubieten. Wir nehmen das mal als Kompliment für unsere Arbeit
107_15513_2
Topthema: Kraftpaket
XTZ Cinema 5.1 (THX-Ultra)
Wer sich intensiv mit dem Thema Heimkino auseinandersetzt, kommt früher oder später am Thema THX kaum vorbei. Mit der Cinema-M8-Serie bietet der Hersteller XTZ ein neues Lautsprecherset an, welches sogar den extrastrengen THX-Ultra-Ansprüchen genügt.
113_0_3
Anzeige
Topthema: Smarter Einstieg
Block SR-50
Block erweitert seine Smart-Radio-Reihe um ein neues Kompaktmodell. Wird Multiroom-Streaming endlich zur Norm?
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Soundbar
20.10.2015

Einzeltest: Blaupunkt LS 178-1

Besserer TV-Sound

9795
Dirk Weyel
Dirk Weyel

Fernseher sind heutzutage flach. Dies geht jedoch zulasten der eingebauten Lautsprecher, die, um einen satten Raumklang zu erzeugen, eine bestimmte Größe und Volumen haben müssen.

Für den normalen TV-Gebrauch sind die eingebauten Lautsprecher meist ausreichend. Doch was, wenn man auch mal etwas lauter aufdrehen möchte? Wir haben mit dem Soundboard LS 178-1 von Blaupunkt eine interessante Lösung gefunden.Das Soundboard ist ein 2.1-Soundsystem mit integriertem Subwoofer und bringt den Ton von TV-Gerät, Smartphone oder PC ins Wohnzimmer. Das sehr robuste und hochwertige Gehäuse des etwa 52 cm breiten Lautsprechers erlaubt laut Hersteller die direkte Platzierung eines TV-Gerätes mit bis zu 80 kg. Selbstverständlich kann man das Soundboard auch vor oder neben dem Fernseher aufstellen. 

Ausstattung


Das Soundboard nimmt Tonsignale von mehreren Quellen entgegen. So verfügt der Lautsprecher beispielsweise über einen optischen und einen koaxialen Digitaleingang sowie analoge Cincheingänge. Somit lässt sich der Blaupunkt LS 178-1 beispielsweise als Lautsprecher für einen Sat-Receiver, einen MP3- Player oder ein Smartphone verwenden. Mobiltelefon oder Tablet-PC können auch einfach via Bluetooth Verbindung mit dem Blaupunkt aufnehmen. Dies erledigte unser Testmuster sehr schnell. 

Einrichtung in nur einer Minute


Bis aus dem Blaupunkt-Lautsprecher Musik erklingt, dauert es nicht mal eine Minute. Nach der Verbindung mit der Steckdose signalisiert eine LED seine Betriebsbereitschaft. Jetzt lassen sich mittels mitgelieferter Fernbedienung oder direkt am Gerät die einzelnen Audioeingänge durchschalten. Eine blinkende LED auf der Frontseite zeigt an, auf welcher Quelle man sich gerade befindet. Ist das Soundboard nun, z. B. über ein optisches Digitalkabel, mit dem Fernseher verbunden, ist innerhalb weniger Sekunden nach Auswahl der Quelle der Ton zu hören. Gleichzeitig hört die blaue LED auf zu blinken, und leuchtet ständig. Einfacher und schneller geht es kaum! An das Blaupunkt-Soundsystem können mehrere Geräte parallel angeschlossen werden. Ein optisches und koaxiales Digitalkabel liegt dem Lautsprecher bei. Die Steuerung über die mitgelieferte Fernbedienung funktioniert gut, wenngleich anders als bei sonstigen Handsendern üblich, die +-Taste zum Erhöhen der Lautstärke links angeordnet ist. Zusätzlich zur Steuerung des Soundboards können Sie auch Ihr TV-Gerät mit der Blaupunkt-Fernbedienung steuern. Besonders lobenswert: Der Blaupunkt-Lautsprecher ist mit einer automatischen Abschaltfunktion versehen. Erhält das System 60 Minuten kein Signal, schaltet es sich automatisch ab. 

Klang


Das Soundsystem macht auf Wunsch ordentlich Krach. Hierfür sorgt vornehmlich der eingebaute Subwoofer, der die beiden je 15 Watt starken Lautsprecher unterstützt. Über eine individuelle Klangregelung verfügt der Blaupunkt nicht. Allerdings hat der Hersteller das System mit einigen vorgefertigten Klangmodi (Musik, Fernsehen, Standard, Film und Spiel) versehen.

Fazit

Wer mit dem Ton seiner TV-Lautsprecher unzufrieden ist, und einen schicken Lautsprecher zur klanglichen Unterstützung sucht, ist beim Blaupunkt LS 178-1 genau richtig. Das Soundboard mit zwei Lautsprechern und integriertem Subwoofer gibt Tonsignale von gleich mehreren Quellen aus. Dank Bluetooth lässt sich über den Lautsprecher auch Musik vom Smartphone und Tablet hören.

Preis: um 200 Euro

Blaupunkt LS 178-1

Einstiegsklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb M3 Electronic, Kriftel 
Telefon 06192 977020 
Internet www.m3-electronic.de 
Funktionsprinzip Frontsurround 
Farbe Schwarz 
Lautsprecher 2.1 
Besonderheiten Bluetooth, Universal-Fernbedienung, vorgefertigte Klangfarben, Direktwahltasten 
Abmessungen (B x T x H in mm) 75/305/525 
Gewicht(in Kg) 4.1 
Stromverbrauch (Betrieb/Standby in Watt) 15/0.4 
Verstärkerleistung Front/Sub (in Watt) 2 x 15/30 
+ sehr schnelle Einrichtung 
+ Bluetooth-fähig 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Einstiegsklasse 

Bewertung

 
Klang 50%
Praxis 50%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren