Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
140_17948_2
Topthema: Heller Geselle
BenQ TH535
Manchmal muss es einfach heller sein. Insbesondere wenn draußen projiziert werden soll geht die erforderliche Lichtausbeute schnell zu Lasten der Farbtreue. Nicht so beim BenQ TH535, der bleibt nah am Normfarbraum. Grund genug für uns, genauer hinzuschauen.
135_18295_2
Topthema: Fostex TM2
Kontaktfreudig
Fostex hat seinen Fokus in den letzten Jahren vor allem auf den Studiobereich gelegt. Das ändert sich gerade. Vor allem der Kopfhörersparte widmen die Japaner nun verstärkt ihre Aufmerksamkeit. So kommt der TM2 mit einem komplett neuen True- Wiereless-Konzept.
144_0_3
Anzeige
Topthema: Audioblock PS-10
Discjockey
Plattenspieler immer noch im Trend. Das Auflegen der Plattensammlung zu zelebrieren, macht Spaß und liefert erstaunlich gute Klangqualität. Moderne Plattenspieler wie der PS-10 von Audioblock bieten dank eingebautem A/D-Wandler sogar die Schnittstelle zur digitalen Welt.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schöne Hölzer für Ihr Bauprojekt
offerbox_1559912566.jpg
>>Mehr erfahren

Kategorie: Selbstbauprojekt
20.10.2015

Einzeltest: Mivoc K+T "Eckeharrt"

Eckeharrt

2303
Christian Gather

Von großen Subwoofern geht immer eine gewisse Faszination aus. Hat man bei den asketischen Mini-Langhubern oft Angst, dass sie bei der nächsten Bassattacke rauchend die weiße Fahne schwenken, traut man den ausgewachsenen Bassisten schon von der Optik her eher zu, das Gebäude zum Einsturz zu bringen.

Mivocs neuer AWX 184 gehört eher zur letzten Fraktion. Wir steckten ihn in ein Projekt zur Eckaufstellung, das auch gleichzeitig für den ungewöhnlichen Namen verantwortlich ist.Im Bass lässt sich, Qualität mal außen vor, die Potenz der Wiedergabe mehr oder minder auf das verschobene Luftvolumen reduzieren. Nun gibt es aber unzählige Arten, Luft zu bewegen. Kleine Fläche – großer Hub, große Fläche – kleiner Hub, mit und ohne Bassreflexunterstützung, per Transmissionline, mit einem Horn, und so weiter und so fort. Jedes Konzept hat seine Daseinsberechtigung und seine Faszination. Genauso, wie die Oberklasselimousine auf der linken Spur der Autobahn aber das Quäntchen mehr Autorität besitzt als der günstige Kompaktwagen, spricht man großen Basslautsprechern fast automatisch mehr Potenz zu als den kleinen Subwoofern. Sicher, unglaublicher Tiefbass aus 30 Litern sorgt auch für offene Münder, aber ein Achtzehnzöller in der Raumecke überzeugt die meisten schon im Stillstand. Genau wie die Limousine kostet Membranfläche aber auch Geld. Vor allem wenn es deutlich über 30 cm hinausgeht, sollte man ein gut gefülltes Portmonnee in der Tasche haben. Nicht so bei Mivoc, die für den neuen Achtzehnzöller AWX 184 lediglich einen Preis von 149 Euro pro Stück aufrufen. In Kombination mit einem der günstigen Aktivmodule der Solinger lässt sich ein Subwoofer mit fast unschlagbarem Preis pro Fläche-Verhältnis bauen. Wir gossen diese Kombination in ein passendes K+T-Projekt.

  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 370 Euro

Mivoc K+T "Eckeharrt"


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren