Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Nils Wülker - Up (Warner)

Nils Wülker - Up

15309
Ralf Henke

Auch wenn inzwischen sein aktuelles Werk „On“ in den Regalen steht, werfen wir noch mal einen intensiven Blick auf den Vorgänger von 2015. Auf „Up“ betritt Nils Wülker erstmals etwas leichteres Terrain als auf seinen Vorgänger- Alben und lässt auf 7 der 13 Songs diverse Vokalisten ans Mikrofon, deren Auswahl einen Hinweis darauf gibt, in welche Stilrichtung es geht.

Mit Max Mutzke, Xavier Naidoo und Sasha hat er sich die kompetentesten Sänger aus deutschen Landen gesichert. Dazu kommen noch die internationalen Interpreten Lauren Flynn, David McAlmont, Jill Scott und Ozark Henry. Was sich nicht verändert hat, ist Nils Wülkers spezieller Ton, den er auf der Trompete erzeugt und der stark an die Art erinnert, wie Nils Landgren seine Posaune zu bedienen pflegt. Neben seinem stilsicheren Spiel sind seine Kompositionen von ebenso hoher Qualität und platzieren das Album kilometerweit über der Beliebigkeits-Grenze. Auch die Aufnahmequalität und der warme Sound machen „Up“ zu einem gern gehörten Gast bei ruhigen Zusammentreffen oder als Absacker am Abend. Von den Songs mit Vokalbegleitung sticht „Worth the Wait“ mit Jill Scott heraus, von den instrumentalen Stücken bleibt besonders das eingängige „Bridges“ im Ohr. Ebenso gehört „Kelvingrove“ mit Craig Armstrong am Piano und einer Streicheruntermalung zu den Highlights der Aufnahme.
7
qc_philipps_bild_1596704380.jpg
Europas bester TV 2019-2020
Zitat hifitest.de: „ Sehr gutes noch besser gemacht. In Anbetracht des für einen OLED-TV vergleichsweise günstigen Preises eine herausragende Leistung, wir geben eine glatte Eins! “
Dipl. Phys. Guido Randerath
>> Mehr erfahren
Wer Nils Wülker noch nicht kennt, sollte sich unbedingt mindestens eines seiner Alben zulegen, „Up“ eignet sich da als idealer Einstieg. Auf seinen vorherigen Alben steht der Jazz mehr im Vordergrund, allen gemeinsam ist jedoch die hohe Qualität seiner Kompositionen und das seidenweiche Trompetenspiel. Die Aufmachung des Klappcovers und die Qualität von Klang und Vinyl erfreuen ebenso.
8
qc_philipps_bild_eisa_1596704738.jpg
Europas bester TV 2019-2020
Zitat hifitest.de: „ Sehr gutes noch besser gemacht. In Anbetracht des für einen OLED-TV vergleichsweise günstigen Preises eine herausragende Leistung, wir geben eine glatte Eins! “
Dipl. Phys. Guido Randerath
>> Mehr erfahren

Fazit

Ein feiner Ohrschmeichler, der eine breite Hörerschaft anspricht.
Nils Wülker - Up (Warner)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren