Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
136_11886_1
Anzeige
Topthema: In-Ears nach Maß
Custom In-Ear Monitors
In vielen Bereichen des Lebens kommt Profi-Technik irgendwann auch bei Endverbrauchern an. So finden nach Abdrücken der Gehörgänge maßgefertigte In-Ear-Kopfhörer aus dem professionellen Bühnen- und Studio-Monitoring auch bei Kopfhörerfans zunehmend Anklang.
144_0_3
Anzeige
Topthema: Audioblock PS-10
Discjockey
Plattenspieler immer noch im Trend. Das Auflegen der Plattensammlung zu zelebrieren, macht Spaß und liefert erstaunlich gute Klangqualität. Moderne Plattenspieler wie der PS-10 von Audioblock bieten dank eingebautem A/D-Wandler sogar die Schnittstelle zur digitalen Welt.
140_17948_2
Topthema: Heller Geselle
BenQ TH535
Manchmal muss es einfach heller sein. Insbesondere wenn draußen projiziert werden soll geht die erforderliche Lichtausbeute schnell zu Lasten der Farbtreue. Nicht so beim BenQ TH535, der bleibt nah am Normfarbraum. Grund genug für uns, genauer hinzuschauen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Melody Gardot – My One And Only Thrill (Verve)

Melody Gardot – My One And Only Thrill

1870
Ralf Henke

Leider ist der pro Rezension bemessene Raum begrenzt, daher kann hier nicht auf die zu Herzen gehende Biografie dieser bemerkenswerten Künstlerin eingegangen werden, die beschreibt, wie aus einer Hobbymusikerin und angehenden Modedesignerin durch einen tragischen Unfall eine – ich benutze dieses Schlagwort sehr sparsam – Weltsensation wurde. Ausgestattet mit einer Stimme, die klingt, als hätte man Randy Crawfords einzigartiges Timbre in einen jungen, zarten Körper verfrachtet, berührt das dritte Werk dieser Musikerin vom ersten Atemzug an.

Aber nicht allein die Stimme Melody Gardots fasziniert, auch die kompositorische Tiefe ihrer betörenden Songs zieht den Hörer in ihren Bann. Über einem wunderbar leicht arrangierten orchestralen Background zelebriert sie mal mit Gitarre, mal am Piano eine Reise durch ihren eigenen Kosmos und lässt uns an ihrer Gefühlswelt teilhaben. Melody Gardot hat ihren ganz eigenen, unverwechselbaren Stil und stellt damit unter Beweis, dass es in der scheinbaren Stagnation des Musikbusiness doch noch etwas Neues zu entdecken gibt. War ihre erste, im Krankenhaus aufgenommene EP noch mehr im Folk-Blues beheimatet, gewann der Jazz auf ihrem zweiten Album an Intensität, um auf dem hier vorliegenden vollends zur Entfaltung zu kommen. Selbst dem einzigen nicht von ihr komponierten „Over The Rainbow“ gibt sie ihre ganz eigene Note; so haben Sie diesen Klassiker garantiert noch nie gehört. Man kann dieses Album, das auch in klang- und herstellungstechnischer Hinsicht keine Wünsche offen lässt, gar nicht genug empfehlen.

Fazit

Lassen Sie Melody Gardot in Ihr Herz – Sie werden sie nie mehr gehen lassen!
Melody Gardot – My One And Only Thrill (Verve)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren