Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Attractor Point – Part 1: Cindy (Splitt Entertainment)

Attractor Point – Part 1: Cindy

16349
Thomas Schmidt
Thomas Schmidt

Ein Abend in der Stadt, aufgeheizte Stimmung, Alkohol, Drogen. Eine schöne Frau, Sex, dann ein Filmriss und am nächsten Morgen eine schöne Leiche – eine echte Frau oder doch nur ein Sexroboter? Dieser Comic, der über die Vorder- und Rückseite des Albums von Attractor Point geht, bildet die Rahmenhandlung für den ersten Teil eines auf vier Alben angelegten Konzepts, das Alexander Stärkel entwickelt hat.

Die Story und die Musik ergänzen sich dabei gegenseitig und bilden ein größeres Ganzes. Dass die Story von der französischen Comic-Ikone JEF gezeichnet wurde, ist dabei sicherlich kein Hindernis – allenfalls, dass natürlich der Platz auf der Vorder- und Rückseite eines Albums begrenzt ist; ich persönlich hätte hier eine längere Geschichte über ein Gatefold oder ein Booklet besser gefunden. Musikalisch bewegen wir uns nah genug an der Rockgeschichte, um Reminiszenzen an Größen des Psychedelic- und Artrock zu entdecken, aber weit genug davon weg, um noch eigenständig zu sein und persönlichen Stil zu kreieren. Vielleicht gelingt dies noch besser, wenn sich aus dem Projekt mit den verschiedensten Musikern im Laufe der kommenden Alben ein festes Lineup bildet. In jedem Fall sind die Kompositionen stark genug, um auch alleine zu stehen – gutes, traditionelles Handwerk. Die Produktion und die Aufnahmequalität können auch überzeugen, so dass wir gespannt auf die weiteren Folgen warten.

Fazit

Groß angelegtes Konzept aus Comic und Vinylalbum, bei dem alle Bestandteile überzeugen können. Guter Sound, perfekte Pressqualität.
Attractor Point – Part 1: Cindy (Splitt Entertainment)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren