Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
186_19805_2
Topthema: Verführerisch
Bowers & Wilkins 705 Signature
Wir haben den neuen Regallautsprecher 705 Signature auf den Prüfstand gestellt.
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
189_19699_2
Topthema: QLED zum Kampfpreis
TCL 65C815
Die brandneue C81-Serie von TCL bringt viel Technik für erstaunlich wenig Geld mit. Wir testen das mittlere Modell in 65 Zoll.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi-Tassen, 4 Motive, auch als Set
offerbox_1528885231.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: V.A. – Stranger Things 3 – Original Soundtrack (Sony Music / Legacy)

V.A. – Stranger Things 3 – Original Soundtrack

19739
Michael Bruss
Michael Bruss

Ich muss zugeben: Mit seinem Serienhit „Stranger Things“ hat der US-Streamingpionier Netflix mich so richtig gepackt. Die Mischung aus Horror, Spannung, Humor und Reminiszenzen an meine eigene Kindheit wirkt – jeder neuen Staffel habe ich entgegengefiebert, und das will für mich als ausge-sprochenen TV-Verächter so einiges heißen.

Einen großen Anteil daran hat die Musik, und zwar der Score ebenso wie der Soundtrack. Während der Score, insbesondere die Titelmelodie, irgendwann sicher-lich ähnlichen Kultcharakter haben wird wie der von „Twin Peaks“, so transportiert die Mischung aus bekannten Hits und fast vergessenen Perlen der 1980er-Jahre mich automatisch zurück in diese Zeit. Auch in der dritten Staffel gelingt dies hervorragend. Neben Madonnas „Material Girl“ und Foreigners „Cold as Ice“ finden sich geniale Tracks wie „Moving in Stereo“ von The Cars und „Lovergirl“ von Teena Marie. Den sinni-gen Abschluss schafft das versöhnende „We’ll Meet Again“ von Vera Lynn – doch wer die Serie kennt, dem kriecht trotz der melancholisch-freundlichen Töne ein Schauder über den Rücken: Das „fremde Ding“ lauert quasi immer gerade so außerhalb der eigenen Sicht-Peripherie… Die Aufmachung ist gelungen mit  vielen Stills aus der Serie, und Mastering sowie Pressung sind hervorragend – schon alleine dafür lohnt sich der Kauf.

Fazit

Emotionale Auffrischung für Fans der Serie, für alle anderen eine qualitativ hochwertige Mischung von teilweise nicht ganz so bekannten 80er-Tracks.
V.A. – Stranger Things 3 – Original Soundtrack (Sony Music / Legacy)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren