Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
142_18194_2
Topthema: Music is in the summer air.
Musik ist Geschmacksache. Der Klang nicht.
Zu Hause und unterwegs: Der STUDIOART A100 bringt Studio-Klangqualität überall hin. Egal wo, er liefert Ihnen dank seines eingebauten Akkus bis zu acht Stunden bestes Musikvergnügen. Entscheiden Sie sich jetzt und erhalten Sie eine praktische Transporttasche geschenkt.
135_18295_2
Topthema: Fostex TM2
Kontaktfreudig
Fostex hat seinen Fokus in den letzten Jahren vor allem auf den Studiobereich gelegt. Das ändert sich gerade. Vor allem der Kopfhörersparte widmen die Japaner nun verstärkt ihre Aufmerksamkeit. So kommt der TM2 mit einem komplett neuen True- Wiereless-Konzept.
136_11886_1
Anzeige
Topthema: In-Ears nach Maß
Custom In-Ear Monitors
In vielen Bereichen des Lebens kommt Profi-Technik irgendwann auch bei Endverbrauchern an. So finden nach Abdrücken der Gehörgänge maßgefertigte In-Ear-Kopfhörer aus dem professionellen Bühnen- und Studio-Monitoring auch bei Kopfhörerfans zunehmend Anklang.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition"
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Lynyrd Skynyrd – God + Guns (Roadrunner / Cargo Records)

Lynyrd Skynyrd – God + Guns

2174
Marcus Schueler

Viel ist schon über „God + Guns“ geschrieben worden und es findet sich wenig Positives darunter. Was will man auch erwarten, wenn Lynyrd Skynyrd eigentlich 1977 in den Sümpfen von Louisiana gestorben sind? Durch den Tod diverser Bandmitglieder über die Jahre und damit einhergehend ständig wechselnden, scheinbar beliebig austauschbaren Musikern sank das Niveau immer weiter ab.

Lediglich „Twenty“ und „Edge Of Forever“ stellten zwei gute Alben dar. Sonst produzierten die Musiker um das mittlerweile letzte verbliebene Mitglied der Originalbesetzung, Gary Rossington, lediglich austauschbares Material und den x-ten Abklatsch von „Sweet Home Alabama“. Doch kommen wir zum aktuellen Album: Der Opener „Still unbroken“ stellt sicher das Highlight des Albums dar. Auf ähnlichem Nieveau liegt noch „God & Guns“. Mit „Little Thing Called You“, „Skynyrd Nation“ und „Floyd“ gibt es noch drei brauchbare Songs. Der Rest ist austauschbares, zum großen Teil poplastiges Material. Verstehen Sie mich bitte nicht falsch: „God + Guns“ ist ein durchaus durchhörbares Album, das so manchem Castingshow-Sprössling gut zu Gesicht stehen würde. Das erdrückende Erbe, das seit nunmehr über 30 Jahren auf der Band lastet, lässt das Werk allerdings sehr blass erscheinen. Klanglich geht das Ganze halbwegs in Ordnung, leider sind sind aber deutliche Nebengeräusche zu vernehmen. Die Zentrierung ist okay. Die Aufmachung mit einfachem Cover und bedruckter, ungefütterter Innenhülle wirkt in der Zeit der Gatefolds irgendwie lieblos. Wieder also ein herzloser Versuch, sich ein Stück vom Vinylkuchen abzuschneiden.

Fazit

Gary, es ist Zeit für die Rente. Der Mythos Lynyrd Skynyrd ist ausreichend demontiert worden!
Lynyrd Skynyrd – God + Guns (Roadrunner / Cargo Records)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren