Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
154_18819_2
Topthema: Drahtlos glücklich
Phonar P4 Match Air
Der altehrwürdige Hersteller Phonar war in der Vergangenheit in erster Linie durch seine hochwertigen Passivlautsprecher bekannt. Das ändert sich gerade, denn die neue, digitale und kabellose Serie Match Air steht in den Startlöchern. Wir testen die P4 Match Air.
146_17615_2
Topthema: Ausgezeichneter 4K Beamer
BenQ W2700
Stylischer 4K Beamer mit HDR PRO und einfachem Setup. Diese und viele weiteren Features hat auch die Jury des EISA-Awards als echte Highlights wahrgenommen und den begehrten Preis in der Kategorie „Best Buy Projector 2019“ ausgezeichnet.
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
BenQ W5700
Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Editorial
Aktuelles aus der Redaktion

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Liebe Leser von hifitest.de, in der Redaktion geht es gerade ganz gewaltig musikalisch zu. Der Drucktermin für drei unserer Printausgaben von HIFI TEST, EINSNULL und dem Lautsprecherjahrbuch drängelt und die letzten Testkandidaten stehen praktisch vor unseren Hörräumen und dem Messlabor Schlange.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition"
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Airbourne – Black Dog Barking (Roadrunner)

Airbourne – Black Dog Barking

8332
Holger Barske
Holger Barske

So. Bitte drehen Sie Ihren Lautstärkesteller auf mindestens 11 Uhr, warnen Sie die Nachbarn und, falls möglich, legen Sie den Vierpunktgurt an, der Sie bei Bedarf auf dem Sofa hält.

Das, was nämlich nun zehn Mal folgt, geht auf gar keinen Fall leise. Airbourne sind nach wie vor so etwas wie die beste AC/DC-Coverband das Planeten. Gleichfalls in Australien beheimatet, haben sich Airbourne mittlerweile international eine große Fangemeinde erarbeitet und sind gern gesehene Gäste auf allen möglichen Festivals. „Black Dog Barking“ nun ist eine konsequente Fortsetzung des seit 2004 ziemlich rund laufenden Konzeptes, wie beim Reinhören nach kürzester Zeit deutlich wird. „Animalize“ zum Beispiel besteht hauptsächlich aus so dreist geklauten Angus-Young-Riffs, dass es schon fast wieder originell ist. Vergleiche mit den berühmten Landsleuten sind unvermeidlich, zumal auch Joel O‘Keefes Organ nun so weit von Bon Scott nicht weg ist. Absicht? Aber ja, da macht die Band gar keinen Hehl draus. Aber: Die Geschichte funktioniert. Auch auf dem vorliegenden Album Nummer drei zeigen sich die vier aus Warnambool abermals als Meister in der Disziplin, mit absolut minimalen Stilmitteln ein von vorne bis hinten spannendes Album zu machen, das sich erstaunlicherweise nicht andauernd selbst wiederholt. Gewiss, vertrackte Rhythmen sucht man hier vergebens und die schlichte Mitgröl-Rhetorik muss man auch irgendwie mögen, aber – es funktioniert. Und klanglich? Wer fragt danach bei so einem Album? Hier geht‘s um Pegel, nicht um Feindynamik. Das ist die personifizierte Wall of Sound, da schadet zu viel Dynamik eher. Was der ordentlich gemachten dicken Scheibe keinen Abbruch tut. Dazu gibt‘s Texte und einen Download-Gutschein.

Fazit

Aufdrehen, drauf einlassen!
Airbourne – Black Dog Barking (Roadrunner)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren