Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
224_20180_2
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark
Dynaudio Evoke 10
Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.
196_18337_2
Topthema: Micro-Power
Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD
Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.
Neu im Shop
Art Edition Schallabsorber
offerbox_1610886351.jpg
>>mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Myrkur – Folkesange (Relapse Records)

Myrkur – Folkesange

20235

Amalie Bruun, die Sängerin und Mastermind hinter Myrkur, ist sicherlich eines der pro-minentesten Aushängeschilder des zeitgenössischen Black Metal. Oder soll ich sagen: Sie war es? Auf „Folkesange“ (zu meinen Assoziationen dazu später mehr) findet sich nämlich gar kein Metal, und schon gar kein Black Metal.

Stattdessen setzt Frau Bruun ihre Stimme und ihre kompositorischen Fähigkeiten dazu ein, wunderschöne, bezau-bernde Kleinode des nordischen, ab und an auch gälischen Pagan/Neo Folk in die Rillen pressen zu lassen. Wo auf dem Vorgänger „Mareridt“ einige herzerwärmende Melodien in einem Korsett aus wahlweise schleppenden oder rasen-den Gitarren- und Schlagzeugattacken auf Befreiung warteten, sprengt „Folkesaneg“ diese Fesseln ab und atmet frei durch. Wie man zum Beispiel in den Youtube-Kommentaren zum ersten Video „Gudernes Vilje“ nachlesen kann, trifft das beim streng konservativen Teil der Myrkurschen (Ex-) Gefolgschaft auf wenig Gegenliebe. Aber das war wohl bei den True-Metal- Elitisten schon immer so: Mehr als das Weihwasser fürchtet man dort eben Veränderung und „Verrat“. Musikalisch jedenfalls ist „Folkesange“ über jeden Zweifel erhaben, allein die stimmliche Leistung der Protagonistin beeindruckt. Womit ich wieder ganz kurz zurück zum Albumtitel und seinem Cover kommen möchte. Ich weiß, dass Einige jetzt gequält aufstöhnen werden, doch so wirklich wohl ist mir beim Betrachten der verbrämte „1930er-Idylle-auf-dem- Land-Ideal“-Romantik des Covermotivs mit blondbezopftem und schürzchentragendem Mädel irgendwie nicht. Aber das mag auch nur eine im Geschichtsunterricht anerzogene Reflexreaktion gegen-über allem „völkischen“ sein. Das außen vor, ist „Folkesange“ ein absoluter Volltreffer und klingt zudem auch schön transparent.

Fazit

Ein Tritt vor die Schienbeine für Black-Metal-Puristen, ein Fest für Nordic-Folk-Freunde. 
Myrkur – Folkesange (Relapse Records)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren