Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
121_0_3
Anzeige
Topthema: Kinosessel für Ihr Heimkino
Mit Kühl- und Wärmefunktion sowie Sitzverstellung
Die hochwertigen Kinosofas der Serie "Binetto" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkino-Erlebnis...
124_0_3
Anzeige
Topthema: Game of Thrones mit Sky Ticket
Streame jetzt die finale Staffel mit dem Sky Entertainment Ticket. Einfach monatlich kündbar.
72_16078_2
Topthema: Smart Speaker
Dynaudio Music
Viele Geräte bezeichnen sich als Smart Speaker, auch wenn oft nur ein Aktivlautsprecher mit Bluetooth dahintersteckt. Bei Dynaudio nimmt man das Thema da schon deutlich ernster.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition"
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Curtis Amy & Dupree Bolton – Katanga! (Pacific Jazz Records)

Curtis Amy & Dupree Bolton – Katanga!

4629
Ralf Henke

Obwohl der Tenor- und Sopransaxofonist Curtis Amy über mehrere Jahrzehnte im Musikbusiness aktiv war, stammen sämtliche seiner Solo-Einspielungen aus den Jahren 1960–1967 (einzige Ausnahme das 1994 aufgenommene „Peace For Love“ das erst posthum veröffentlicht wurde). Das vorliegende Album „Katanga!“, welches erstmals nach Veröffentlichung wieder auf LP erscheint, entstand 1963 und markiert das Ende seiner Zeit bei Pacific Jazz.

Als Co-Leader holte er sich den Trompeter Dupree Bolton ins Studio; dieser ist u.a. auf dem famosen Album „The Fox“ vom Harold Land Quintet zu hören. Von ihm stammt auch die dem Album seinen Namen gebende erste Komposition. Amys glasklar geblasenes Sopransaxofon ist eine Herausforderung für jeden Hochtöner, nicht zuletzt aufgrund der sehr konturierten Wiedergabequalität dieser Neuauflage. Die Sterilität seiner Soli wird durch Boltons souverän geblasene Trompete durchbrochen – was hätte aus ihm für ein Star werden können, wenn nicht seine Drogensucht ihn immer wieder hinter Gittern brächte. Die recht kühl daherkommende Session hält aber auch ein paar wärmere Momente bereit, besonders wenn Ray Crawford versonnen die Saiten seiner Gitarre zupft und Jack Wilson seine Klasse am Piano zeigt. Er komponierte auch den Soul-Jazz-Klassiker „Amyable“, der die B-Seite einläutet. Danach erklingen noch das gefühlvolle „You Don‘t Know What Love Is“ und das lebendige „A Shade of Brown“. Ein echter Leckerbissen, der sich aber nicht unbedingt als Einsteiger-Album für Jazz-Neulinge eignet. Das gut verarbeitete Vinyl steckt in einer nicht alltäglichen, transparenten Antistatikhülle.

Fazit

Anspruchsvoller Hard Bop für erfahrene Jazz-Liebhaber.
Curtis Amy & Dupree Bolton – Katanga! (Pacific Jazz Records)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren