Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Christoph Pepe Auer – White Noise (o-tone music / Sessionwork Records)

Christoph Pepe Auer – White Noise

18788
Ralf Henke

Wer die auf den Labeln abgebildete Kontrabassklarinette in Aktion sehen will, sollte sich auf Youtube das Stück „Golden Hour“ von Christoph Pepe Auer ansehen. Dort haben Sie die seltene Gelegenheit, ein Instrument zu hören, dessen Klang so tief hinab reicht, dass bei entsprechender Lautstärke der ganze Körper in Schwingungen versetzt werden kann.

Auf dem Album „White Noise“ gibt es mit dem „Kontrabassklarinette“ betitelten Stück eine weitere Möglichkeit, noch intensivere Bekanntschaft mit diesem einmaligen Instrument zu machen. Erdigere und vollmundigere Töne sind wohl durch kaum ein anderes Blasinstrument zu erzeugen. Der österreichische Musiker Christoph Pepe Auer ist ein Spezialist für eine Vielzahl von Holzblasinstrumenten, die er auf seinem aktuellen Werk gemeinsam mit dem Cellisten Clemens Sainitzer, dem Pianisten Mike Tiefenbacher und dem Schlagzeuger Gregor Hilbe zur Geltung bringt. Gemeinsam ergründen sie Wege, die Wirkung des „Weißen Rauschens“ mit Musik zu erzeugen und somit einen tieferen und fokussierteren Geisteszustand zu erreichen. Man muss den ungewöhnlichen und sehr kreativen Klängen, die in der Rhythmik auch Anleihen aus der Popmusik enthalten, auf jeden Fall bescheinigen, dass sich der Rezipient ganz automatisch auf sie konzentriert und gespannt abwartet, mit welchen Ideen das nächste der insgesamt zehn Stücke aufwartet. Leider fehlt es der Vinylausgabe an der nötigen Dynamik, die akustischen Genüsse der Aufnahme entsprechend ans Ohr des Hörers zu transportieren, es sei denn man dreht den Lautstärkeregler dermaßen weit auf, dass einem bei jedem Knackser der Schreck in die Glieder fährt. Hier empfiehlt sich der Griff zur CD, die außerdem das famose Stück „The Prophet“ enthält.

Fazit

Kreativ bis zum Anschlag – lohnt sich allein für das Stück „Kontrabassklarinette“.
Christoph Pepe Auer – White Noise (o-tone music / Sessionwork Records)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren