Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
163_18984_2
Topthema: Think different
Block Stockholm
Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.
148_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar
Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition"
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Maria João - Ogre – Studio Konzert (Neuklang)

Maria João - Ogre – Studio Konzert

14419
Ralf Henke

Sukzessive wird das stilistische Portfolio der Studio-Konzerte erweitert. Mit Maria João betritt eine extrem wandlungsfähige Sängerin die Bühne, die mit unterschiedlichen musikalischen Partnern und in unterschiedlichen Stilen agiert.

Das Trio Ogre dürfte innerhalb dieses Spektrums die avantgardistischste Ausdrucksform ihres Schaffens sein. Gemeinsam mit João Farinha an Piano und Keyboards und André Nascimento, der mit seinem Computer für elektronische Soundeffekte zuständig ist, bespielt der portugiesische Tausendsassa die Bühne der Bauer Studios. Somit treffen dort erstmals scharfe elektronische Sounds auf analoge Aufnahmetechnik. Das Ergebnis dieses Kontrasts ist, wie man es bei den Studio-Konzerten gewohnt ist, ein Ohrenschmaus der Extraklasse. Maria Joãos flexible Stimme schwebt geschmeidig über kantigen Beats, die stellenweise durch ein voluminös klingendes Piano ergänzt werden. Die erste Seite enthält drei Stücke vom zweiten Studioalbum der Formation, auf der zweiten Seite werden Werke von William Shakespeare vertont. Dessen Lyrik wird mit Musik unterlegt, die maßgeblich vom Pianisten João Farinha komponiert wurde, der auch für den überwiegenden Teil der anderen Songs von Ogre verantwortlich ist. Die Beschreibung der Musik mag nicht ausreichen, sich unter dieser ungewöhnlichen Mischung etwas vorstellen zu können. Das anwesende Publikum war jedenfalls von der Darbietung hingerissen und ich hege keinen Zweifel daran, dass auch der aufgeschlossene Jazzfan zu Hause extrem viel Freude an diesem Studio-Konzert haben wird. Besonders das letzte Stück „Willow“ bietet mit einem ausgefeilten Keyboard- Solo und einer grandiosen Vocal-Performance von Maria João allerbeste Unterhaltung und erweitert das Jazzspektrum um eine weitere, avantgardistische Facette.

Fazit

Ein mutiges Projekt – zukunftsweisender Jazz, analog eingefangen.
Maria João - Ogre – Studio Konzert (Neuklang)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren