Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Advance Paris PlayStream A5
Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.
260_20510_2
Topthema: Reich beschenkt
Mundorf MA 30 Final Edition
Auch, wenn der Zeitpunkt schon lange vorbei ist: Der Lautsprecher, mit dem sich Mundorf selbst zum 30-jährigen Firmenjubiläum feiert, ist auch im 32. Jahr der Firma eine spannende Angelegenheit.
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
Neu im Shop
Schallabsorber "Art Edition" viele Motive
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Laurence Hobgood - When the Heart Dances (Naim Jazz)

Laurence Hobgood - When the Heart Dances

9581

Die heutige, von Hektik und großen Anforderungen geprägte Zeit verlangt manchmal danach, mindestens einen Gang zurückzuschalten, um wieder Herr seiner Sinne zu werden. Eine dafür sehr geeignete musikalische Untermalung bietet der Pianist Laurence Hobgood, dessen Aufnahmen exklusiv für das Naim Label entstehen; diese ist von 2008.

Über welche Qualität er verfügt, lässt sich an zwei Dingen ablesen: Erstens wurde er von Dave Brubeck als einer der „unglaublichsten Pianisten, die er jemals gehört hat“ bezeichnet, und zweitens, ach, hören Sie doch einfach mal in eines seiner Stücke rein, z. B. seine Eigenkomposition „Sanctuary“, dann erschließt sich dem Genießer sofort, dass dort ein echter Könner agiert, dem bisher völlig zu Unrecht die Aufmerksamkeit der breiten Masse vorenthalten bleibt. Er hat es gar nicht nötig, mit perlenden Läufen und knackigem Anschlag zu beeindrucken (obwohl er natürlich auch das drauf hat), seine Stärken liegen eher in der Differenziertheit und meditativen Kraft seines Spiels sowie der Komplexität seiner stets zugänglichen Kompositionen. Charlie Haden ist mit seinem Kontrabass der geeignete Dialogpartner für die insgesamt sehr kontemplative Stimmung, die auf drei Titeln durch den Jazz-Sänger Kurt Elling veredelt wird; in dessen Trio nimmt Hobgood den Stammplatz am Klavier ein. Das ruhige und klare Klangbild passt ausgezeichnet zu den elf Stücken, die sich auf vier LP-Seiten ausbreiten dürfen. Eine große Abwechslung bezieht das Album auch durch den steten Wechsel der Instrumentierung, mal Piano mit Bass, auf drei Titeln zelebriert Laurence Hobgood sein göttliches Klavierspiel als Solist, dann wieder Piano mit Bass und dem herrlichen Bariton von Kurt Elling. Das Klappcover hat eine gute Haptik, die beiden Scheiben hätten Antistatikhüllen verdient. 

Fazit

Vertrauen Sie auf Dave Brubeck und schenken Laurence Hobgood Ihre Aufmerksamkeit.
Laurence Hobgood - When the Heart Dances (Naim Jazz)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren