Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
136_11886_1
Anzeige
Topthema: In-Ears nach Maß
Custom In-Ear Monitors
In vielen Bereichen des Lebens kommt Profi-Technik irgendwann auch bei Endverbrauchern an. So finden nach Abdrücken der Gehörgänge maßgefertigte In-Ear-Kopfhörer aus dem professionellen Bühnen- und Studio-Monitoring auch bei Kopfhörerfans zunehmend Anklang.
135_18295_2
Topthema: Fostex TM2
Kontaktfreudig
Fostex hat seinen Fokus in den letzten Jahren vor allem auf den Studiobereich gelegt. Das ändert sich gerade. Vor allem der Kopfhörersparte widmen die Japaner nun verstärkt ihre Aufmerksamkeit. So kommt der TM2 mit einem komplett neuen True- Wiereless-Konzept.
140_17948_2
Topthema: Heller Geselle
BenQ TH535
Manchmal muss es einfach heller sein. Insbesondere wenn draußen projiziert werden soll geht die erforderliche Lichtausbeute schnell zu Lasten der Farbtreue. Nicht so beim BenQ TH535, der bleibt nah am Normfarbraum. Grund genug für uns, genauer hinzuschauen.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schöne Hölzer für Ihr Bauprojekt
offerbox_1559912566.jpg
>>Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Gwyneth Herbert – All The Ghosts (Naim Audio)

Gwyneth Herbert – All The Ghosts

2762
Holger Barske
Holger Barske

Der britische HiFi-Hersteller Naim hat schon vor längerer Zeit ein eigenes Label ins Leben gerufen, auf dem talentierte Künstler eine Chance bekommen, die es auf dem freien Musikmarkt wohl nicht ganz leicht hätten. Nicht, weil es ihre Qualität nicht hergibt, sondern weil sie nicht massenkompatibel genug sind.

Außerdem sorgt Naim durch die Bank für klanglich exzellente Produktionen, so dass jede Platte aus diesem Hause etwas Besonderes ist – „All The Ghosts“ macht da keine Ausnahme. Gwyneth Herbert ist eine junge britische Sängerin mit fester und ausdrucksstarker Stimme, die hier ihr viertes Album vorlegt – übrigens das erste bei Naim. Während sie sich in der Vergangenheit in erster Linie mit Jazz-Standards beschäftigte, hat ihre stilistische Bandbreite mittlerweile drastisch zugenommen. Deshalb habe ich „All The Ghosts“ auch unter Pop einsortiert, das trifft’s meiner Meinung nach am ehesten. Die elf Titel sind akustisch instrumentiert und live eingespielt. Die Sängerin brauchte mit ihrer vierköpfigen Band lediglich zwei Tage, um das ganze Album einzuspielen. Offensichtlich hat das gut geklappt, denn die Scheibe zeigt überzeugend das Miteinander einer eingespielten Formation. Musikalisch ist die Platte schwer einzusortieren. Es gibt durch die Bank sehr anhörbare Titel in getragenem Tempo, bei denen die ausdrucksstarke Gesangsstimme die halbe Miete besorgt und die Band mal mehr, mal weniger auffällige Akzente setzt. Keine Angst – das ist keinesfalls audiophil-seicht, sondern ziemlich abwechslungsreich und gut. Die Aufnahme ist, wie nicht anders zu erwarten, hervorragend. Das Album klingt tonal ausgewogen, dynamisch knackig und bestens im Raum sortiert. Die Pressung macht außerdem durch Fehler- und Rauscharmut auf sich aufmerksam – so geht’s.

Fazit

Stilistisch vielschichtig, tolle Gesangsstimme, exzellente Produktion.
Gwyneth Herbert – All The Ghosts (Naim Audio)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren