Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Advance Paris PlayStream A5
Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.
260_20510_2
Topthema: Reich beschenkt
Mundorf MA 30 Final Edition
Auch, wenn der Zeitpunkt schon lange vorbei ist: Der Lautsprecher, mit dem sich Mundorf selbst zum 30-jährigen Firmenjubiläum feiert, ist auch im 32. Jahr der Firma eine spannende Angelegenheit.
Neu im Shop
Akustikelemente für Wandmontage
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Timo Lassy - Love Bullet (Must Have Jazz / Membran)

Timo Lassy - Love Bullet

11758

Das  kleine  Logo  unten  rechts  auf  dem  Cover  ist unbedingt zu beachten. „Must Have Jazz“  steht  dort  unscheinbar  als  Label  in  der  Ecke  und ist doch die treffendste Beschreibung, die  man dieser LP zubilligen muss.

Timo Lassy ist  ein finnischer Saxofonist und er nennt als Vorbilder solche Größen wie Cannonball Adderley,  John  Coltrane  und  Charlie  Parker.  Wenn  man  sich in „Love Bullet“ vertieft, wird man vermutlich schnell zu der Erkenntnis kommen, dass  zukünftige Nachwuchsmusiker Timo Lassy als  ihr Vorbild nennen werden, denn die Art, wie er  das Saxofon zu spielen weiß, gepaart mit seiner Gabe, Musik zu komponieren, die unter die  Haut geht, machen ihn zu einer absoluten Entdeckung in der Jazz-Szene. Das Ganze klingt so, als hätte man dem Hard Bop der 1950er-Jahre  eine Frischzellenkur verpasst und ist damit ganz großes Kino für Jazz-Liebhaber, die Sinn für  Tradition  und  Ohren  für  Neues  haben.  „Fast  Fabio“  zum  Beispiel  glänzt  mit  wunderbaren  Beiträgen  an  der  Orgel,  gespielt  von  Georgios  Kontrafouris,  und  einem  energiegeladenen  Schlagzeug, das von Teppo Mäkynen bedient wird. Mit „Stay Close“ folgt eine Jazz-Ballade  allererster Güte, überhaupt ist die gesamte LP ein hervorragendes Beispiel dafür, wie unterhaltsam und unverkrampft ein Jazz-Album sein kann. Weitere Mitspieler sind Antti Lötjönen  am Bass und Abdissa Assefa an den Percussions. Als Gäste hat er Jukka Eskola eingeladen,  der auf drei Stücken die Trompete spielt, sowie Panu Savolainen, der auf zwei Stücken das  Vibrafon bedient. Das Album ist dermaßen gut und macht dermaßen Spaß, man glaubt es  nicht, wenn man es nicht selbst gehört hat, und wird am Ende mit dem Klappcover Beifall  klatschen. Mit Timo Lassy tritt für mich einer der hoffnungsvollsten Musiker ins Rampenlicht,  der mit seinem inzwischen fünften Album für Furore sorgen wird.

Fazit

Jazz aus Finnland! Selten so gestaunt!
Timo Lassy - Love Bullet (Must Have Jazz / Membran)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!