Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Tom Peters – Portraits I (Tom Peters {Piano} plays Monk, Corea, Monaco and Peters) (MSP-Analogue)

Tom Peters – Portraits I (Tom Peters {Piano} plays Monk, Corea, Monaco and Peters)

1706
Ralf Henke

Es gibt sie noch, die eigenwilligen Idealisten. Einer davon ist Tom Peters; einer, der seinen Traum Realität werden lassen will, ohne Kompromisse.

Dem es nicht um Kommerz, sondern Kunst geht, um den reinen und authentischen Klang. Der den Hörern seiner aufgenommenen Musik das Gefühl geben will, sie wären dabei, nicht zu Haus. Der einen Kredit in Höhe von 25.000 Euro aufnimmt, um sich den Klangmeister Martin Frobeen leisten zu können. Der ein eigenes Label gründet, um die herrlichen Früchte seiner Arbeit exklusiv unter das audiophile Volk zu bringen. Der in seiner Vita seinen Bösendorfer Flügel noch vor der Ehefrau nennt. Das Ergebnis dieser Bemühungen und dieses Risikos ist nichts anderes als bemerkenswert. Die Soundqualität von einer Reinheit und Klarheit, wie sie selten zuvor, vielleicht noch nie, auf Vinyl transportiert wurde. Aber nicht nur die überragende Klangqualität ist ein Grund, sich mit diesem Werk auseinanderzusetzen, auch der musikalische Inhalt überzeugt auf ganzer Linie. Sechs der neun Titel sind von Tom Peters selbst komponiert; sie stehen qualitativ auf einer Stufe mit den von ihm ausgesuchten Stücken von Chic Corea, James V. Monaco und Thelonius Monk. Ich wagte beim Anhören der Platte kaum zu atmen, um den Künstler nicht in seiner Konzentration zu stören, so authentisch ist das, was einem aus den Lautsprechern entgegenfl iegt.
7
qc_philipps_bild_1596704380.jpg
Europas bester TV 2019-2020
Zitat hifitest.de: „ Sehr gutes noch besser gemacht. In Anbetracht des für einen OLED-TV vergleichsweise günstigen Preises eine herausragende Leistung, wir geben eine glatte Eins! “
Dipl. Phys. Guido Randerath
>> Mehr erfahren
Die Platte endet mit dem sehr persönlichen „Anna‘s Sleep Song“ – eine gute Idee, ein Werk, in dessen Kreation man so viel Herzblut gesteckt hat, auf diese Weise ausklingen zu lassen. Die Fertigungsqualität von Klappcover und Vinyl ist einwandfrei, ein ausführliches Interview zur Entstehung dieses Albums befindet sich auf der Antistatikhülle.
9
qc_philipps_bild_ht_1596704851.jpg
Europas bester TV 2019-2020
Zitat hifitest.de: „ Sehr gutes noch besser gemacht. In Anbetracht des für einen OLED-TV vergleichsweise günstigen Preises eine herausragende Leistung, wir geben eine glatte Eins! “
Dipl. Phys. Guido Randerath
>> Mehr erfahren

Fazit




Eine ganz eindringliche Empfehlung – dramatisch gut
Tom Peters – Portraits I (Tom Peters {Piano} plays Monk, Corea, Monaco and Peters) (MSP-Analogue)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren