Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
163_18984_2
Topthema: Think different
Block Stockholm
Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
148_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar
Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Dewa Budjana - Surya Namanskar (Moonjune Records)

Dewa Budjana - Surya Namanskar

10539
Holger Barske
Holger Barske

Zugegeben: Als ich diese Platte in die Hand nahm, ist mir zuerst die Rhythmusfraktion aufgefallen: Sowohl Bassist Jimmy Johnson als auch Schlagzeuger Vinnie Colaiuta sind eindeutige Meister ihres Fachs und mit wem auch immer sie da zusammenspielen, so schlimm wird’s schon nicht sein. Was völlig richtig ist und so ganz anders, als ich erwartet hatte: Chef im Ring ist nämlich der indonesische Gitarrist und Komponist Dewa Budjana, und der ist besseren Jazz-Kennern als mir sicherlich ein Begriff.

Seine Liebe zum Jazz begann, als er Leute wie Ralph Towner, John McLaughlin, Pat Metheny, Jeff Beck, John Abercrombie und noch ein paar mehr entdeckte, was für einen Musiker südostasiatischer Herkunft ja nicht selbstverständlich ist. Jedenfalls ist der Einfluss all dieser Gitarrengrößen bei Budjana stets präsent, seine Musik klingt viel weniger exotisch als erwartet. Gerade die vertrauten Harmonien eines Pat Methenys sind immer wieder erkennbar, was mir gut gefällt. „Surya Namanskar“ ist Soloalbum Nummer sieben des Künsters, wobei „solo“ natürlich nur sehr bedingt stimmt. Neben den erwähnten Rhythmuslegenden gibt’s auch noch andere Gastmusiker, so dass sich hier ein acht Titel andauernder bunter musikalischer Reigen eröffnet. Budjana entpuppt sich als meisterlicher Gitarrist, sowohl mit elektrischen wie auch akustischen Instrumenten. Sein Spiel ist ungemein präzise, zugleich aber sanft und entspannt. Johnson und Colaiuta ergänzen das Treiben in zu erwartender Weise perfekt, agieren variabel und originell. Klanglich wird das Album dem musikalischen Anspruch absolut gerecht. Es tönt leicht, transparent und bestens strukturiert. Die normal schwere Platte steckt in einem gefütterten Innencover, sonst hat das Album außer einem Klappcover nicht viele Extras zu bieten.

Fazit

Exzellent arrangierte Session mindestens dreier Ausnahmekönner
Dewa Budjana - Surya Namanskar (Moonjune Records)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!