Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
148_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar
Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: The Kasper Collusion – Losing it (Meyer Records)

The Kasper Collusion – Losing it

18786
Thomas Schmidt
Thomas Schmidt

Achtung, dies ist kein Album, das sich schlagartig in den Gehörgängen festsetzt. Zu versponnen und vertrackt sind die Arrangements von Franz Kasper und seinen beiden Mitstreitern Achim Tang am Kontrabass und Kurt Fuhrmann am Schlagzeug, obwohl man ja eigentlich meinen könnte, dass mit nur drei Leuten die Komplexität überschaubar wäre.

Weit gefehlt: Die drei technisch vorzüglichen Musiker erschaffen komplexe rhythmische Welten, die einen direkten Zugang erst einmal verweigern, dann aber über die entspannte, melancholische Grundstimmung umso tiefer eindringen und sich entfalten. Vergleiche mit den weniger opulenten Momenten Calexicos und stilleren Songs von The Notwist fallen mir da ein – überhaupt ist die Aufnahme ein Musterbeispiel an musikalischer Intimität und Abwesenheit von „Produktion“ im negativen, verfälschenden Sinne. Beim zweiten oder dritten Mal Durchhören freut man sich dann schon auf das Wechselspiel jazziger Zwischenspiele und den leisen Songminiaturen Franz Kaspers, die er mit verletzlicher, sanfter Stimme berührend vorträgt, oft nur begleitet von seiner akustischen Gitarre und der versiert minimalistisch spielenden Rhythmusgruppe. Das Album ist in nur zwei Tagen in den Topaz-Studios in Köln aufgenommen worden. Das Mastering und die Vorbereitung für DMM-Schnitt lagen hörbar in erfahrenen Händen. Die Pressqualität der 180-Gramm-Scheibe ist einwandfrei. Die zumeist etwas kryptischen Texte der Songs sind im Gatefold- Cover abgedruckt.

Fazit

Wunderbares Album für die stillen Stunden des Abends
The Kasper Collusion – Losing it (Meyer Records)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren