Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
189_19699_2
Topthema: QLED zum Kampfpreis
TCL 65C815
Die brandneue C81-Serie von TCL bringt viel Technik für erstaunlich wenig Geld mit. Wir testen das mittlere Modell in 65 Zoll.
187_19803_2
Topthema: Schwere Geschütze
Goya Acoustics Moajaza
Der internationale High End Markt ist kein leichtes Betätigungsfeld für einen Hersteller. Goya Acoustics möchte trotzdem genau hier einsteigen und scheut dabei keine Anstrengungen.
190_19865_2
Topthema: Wilson Audio Alexia 2
Die Profis
25 Jahre als HiFi-Journalist hat es gebraucht, bis meine erste „professionelle“ Begegnung mit einem Lautsprecher aus Provo, Utah Realität geworden ist. Sie dürfen sicher sein, dass ich kaum einem Test in meiner Laufbahn so entgegengefiebert habe wie diesem hier
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Zweierpasch – Un Peu d‘Amour (Jazzhaus Records)

Zweierpasch – Un Peu d‘Amour

19740
Michael Bruss
Michael Bruss

Was für ein Ritt! „Un Peu d’Amour“ des Musik- und Bildungsprojekts Zweierpasch aus dem deutsch-französischen Grenzgebiet zwischen Freiburg und Straßburg ist das musikalische Gegenstück zum Karneval der Kulturen in Kreuzberg – allerdings ohne die Besoffenen und aggressiven Idioten, die den ursprünglichen Gedanken an einen offe-nen, friedlichen Austausch der Kulturen mittlerweile Jahr für Jahr weiter ad absurdum führen. Die Scheibe startet mit Reminiszenzen an die Fanta Vier, macht einen Schwenk zum energetischen Latin-Sound und landet schließlich bei wilden Ausbrüchen à la „Rey Azucar“ von Los Fabulosos Cadillacs – das alles wohlgemerkt innerhalb des ersten Tracks.

Die Texte sind weitgehend deutsch, oft französisch, ab und an auch spanisch und englisch. Die Fanta Vier blitzen als Einfluss immer wieder mal durch, doch auch neuerer Deutsch-Rap – abseits der Fäkalitäten und Schwach-matenergüssen der Aggroberliner sowie der Banalitäten der hessischen Schule – ist einer der bedeutenderen Einflüsse von Zweierpasch. Es kann auch mal fast schon düster werden, wie zum Beispiel im nachdenklich stimmenden „Panzer Politik Poesie“, doch schon mit dem folgenden „Lichter“ reißen Zweierpasch das Ruder wieder rum – auf Französisch, Deutsch und Englisch. Dieser Track ist sicherlich das Highlight des Albums und ebenso der radiotauglichs-te, was vor allem am tollen Refrain (gesungen von Gast Kenny Joyner) liegt. Erstaunlich ist, dass auf „Un Peu d’Amour“ nicht wirklich viel Neues geboten wird, und die Platte dennoch frisch, motiviert, ehrlich und unverbraucht wirkt.

Fazit

Eine Tour de Force durch Sprachen, Genres und Stimmungen. Toll!
Zweierpasch – Un Peu d‘Amour (Jazzhaus Records)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren