Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
196_18337_2
Topthema: Micro-Power
Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD
Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.
193_19922_2
Topthema: ViewSonic M2
Multimedia Zwerg
Der Markt für kompakte, mobile Beamer mit integriertem Mediaplayer und Netzwerkfähigkeit scheint langsam aber stetig zu wachsen. Mit dem M2 füllt Viewsonic eine weitere Lücke in der Produkt-Range.
189_19699_2
Topthema: QLED zum Kampfpreis
TCL 65C815
Die brandneue C81-Serie von TCL bringt viel Technik für erstaunlich wenig Geld mit. Wir testen das mittlere Modell in 65 Zoll.
Neu im Shop:
Akustikelemente 15% Rabatt
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: GOSTO – What Do You Mean „You Need a Colour TV“ (Gosto Music / Soepermarkt)

GOSTO – What Do You Mean „You Need a Colour TV“

18485
Holger Barske
Holger Barske

Irgendwo habe ich über GOSTO gelesen, dass sich die beiden Holländer musikalisch zwischen Milow und Gotye einordnen würden – was ich einerseits verstehen kann, dann aber doch wieder von mir weisen muss. Also, so rein vom Genre und Feeling her passt das ja irgendwie schon – qualitativ sprechen wir, bis auf wenige Ausnahmen wie den Gotye-Überhit „Somebody That I Used to Know“, eindeutig von einer anderen, höheren Liga.

Der Opener „Think Twice“ beginnt mit diesem sonnigen Popgefühl eines Milow, überrascht dann aber mit einem fast schon 1970er-Jahre- Reggae-Disco-Refrain, bevor er in eine Stadionrock-Bridge mit Sologitarre in Dubstep-Gefilde überleitet, in denen der Song ansatzlos abbricht. Was war das denn bitte? Genial, ganz einfach. Und schon beim folgenden Quasi-Titeltrack mit dem Namen „The Best of Me“ erweitern GOSTO ihr Repertoire um elektronisch angehauchte Versatzstücke der ELO-Ära, die friedlich mit funkigen Tönen koexistieren. „Cigarettes“ ist eine melodramatische Kapitulation vor der Sinnlosigkeit und Notwendigkeit der Liebe, die in ihrer Einfachheit fesselt. Ein ums andere Mal fühle ich mich gar ein wenig an Peter Gabriel erinnert, der in Stücken wie „Understand Me“ schon mal durchblitzt. In ihrer unprätentiösen, furchtbar fassbaren und leicht nachvollziehbaren Bildsprache der Lyrik sind GOSTO meines Erachtens jedoch auch inhaltlich ziemlich einzigartig. Im Gesamtpaket ergibt „What Do You Mean ‚You Need a Colour TV’“ eines der wenigen Alben, bei denen ich mir wünsche, dass man nicht irgendwann aufstehen und die Seite wechseln müsste. Übrigens: Die Scheibe ist in der ersten Pressung auf 300 Exemplare limitiert und nummeriert. Schnell sein!

Fazit

Ich wiederhole mich: Was GOSTO auf ihrem abwechslungsreichen Pop-Zweitling mit dem süffi santen Namen zelebrieren, ist nichts weniger als genial.
GOSTO – What Do You Mean „You Need a Colour TV“ (Gosto Music / Soepermarkt)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren