Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Mette Henriette – Mette Henriette (ECM)

Mette Henriette – Mette Henriette

18798
Ralf Henke

Die norwegische Saxofonistin Mette Henriette Martedatter Rølvåg stieß im Jahre 2015 zum ECM-Label und war damit sofort am richtigen Platz, um ihre außergewöhnliche Art des musikalischen Ausdrucks richtig zur Geltung bringen zu können. Das aus 35 Stücken bestehende Erstwerk, das seinerzeit auf Doppel-CD veröffentlicht wurde, hat Mette Henriette höchstselbst auf 13 Titel verdichtet und lässt nun die Besitzer eines Plattenspielers an ihrer Welt teilhaben.

Dass sich die Art ihres Vortrags von vielen anderen Saxofonisten unterscheidet, vermittelt sie unmittelbar, nachdem sich die Nadel gierig durch das wohlklingende Vinyl frisst. Anstatt sich in Melodien zu ergehen, malt Mette Henriette mit ihrem Instrument akustische Klanggemälde, die sich nur in der Form des Ausdrucks von Bildern großer Künstler unterscheiden. So erstaunt es auch nicht, in ihrer Vita zu lesen, dass sie mit der avantgardistischen Sängerin Karin Krog und der bekannten Performance-Künstlerin Marina Abramovic zusammengearbeitet hat. Mit dem Pianisten Johan Lindvall, der auch drei Kompositionen beigesteuert hat, sowie der vielfach ausgezeichneten Cellistin Katrine Schiøtt, hat sie zwei gleichgesinnte Partner an ihrer Seite, die Mette Henriettes Musik zum Leben erwecken. Auf der B-Seite erweitert sich das Trio zu einem aus 13 Personen bestehenden Klangkörper, der weitere Streicher, Posaune, Trompete, Bandoneon sowie Bass und Schlagzeug auffährt. Aber auch in dieser Konstellation geht es weniger um bombastische Klanggebilde (außer auf „Wildheart“!) als um Reduzierung und Minimalismus. Als Absolventin des Improvisationsmusik-Studiums der Brooklyn Academy of Music steht Mette Henriette ziemlich allein auf weiter Flur und fügt den vielen Facetten der Jazzmusik eine unbedingt hörenswerte Variante hinzu.

Fazit

Mette Henriette erzeugt Musik, in der man sich verlieren kann.
Mette Henriette – Mette Henriette (ECM)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren