Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Advance Paris PlayStream A5
Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
Neu im Shop
Schallabsorber "Art Edition" viele Motive
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Kit Downes – Dreamlife of Debris (ECM)

Kit Downes – Dreamlife of Debris

19781

Kit Downes ist ein extrem wandlungsfähiger Künstler, der in diversen Formationen und gänzlich unterschied-lichen Stilen unterwegs ist. Als Teil des Trios Troyka frönt er einer ziemlich abgefahrenen Form des alternativen Jazz, in der Rock, Jazz und Dance mit einem auf höchster Stufe stehenden Rührbesen vermengt werden.

Ganz anders sind seine Aufnahmen, die er für das ECM-Label einspielt. Während sein letztjähriges Werk „Obsidi-an“ ein fast reines Kirchenorgel-Album war, knüpft er mit seiner aktuellen LP „Dreamlife of Debris“ an diese Erfah-rung an und erweitert sie mit dem Piano, das die Orgel zwar nicht ersetzt, jedoch ergänzt und dabei manchmal sogar überstrahlt oder komplett im Vordergrund steht. Zusätzlich ist auch Tom Challenger am Tenorsaxofon zu hören, der auch auf dem Vorgängerwerk auf einem Stück zu hören war. Ergänzt werden sie durch Lucy Railton am Cello, Stian Westerhus an der Gitarre und Sebastian Rochford am Schlagzeug. Aufgenommen wurde wieder in zwei Kirchen, der St. Paul’s Hall an der Universität von Huddersfi eld und in der St. John the Baptist in Snape. Herausgekommen ist ein Album, wie es nur bei ECM anzutreffen ist. In ätherischer Reinheit brechen sich Töne Bahn, die frei von jeglicher Kategorisierung ihren eigenen Kosmos bilden, in den der Zuhörer ganz automatisch hineinge-zogen und absorbiert wird, was insbesondere auf dem über zwölf Minuten langen Stück „Bodes“ zu erleben ist. Aber auch kurze Stücke wie das darauffolgende „Sunflower“ können eine unwiderstehliche Kraft entfalten. Alle acht Titel, die mit Ausnahme von „M7“ auch von Kit Downes komponiert wurden, haben mit ihrer Instrumentierung und der Wirkung, die sie beim Empfänger der Schallwellen auslösen, ein Alleinstellungsmerkmal – ein abso-lut unvergleichlicher Musikgenuss!

Fazit

Kit Downes erschafft Klanglandschaften, deren Erkundung fasziniert.
Kit Downes – Dreamlife of Debris (ECM)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren