Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Advance Paris PlayStream A5
Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.
Neu im Shop
Art Edition Schallabsorber
offerbox_1610886351.jpg
>>mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Ike Quebec – Bossa Nova Soul Samba (DOL)

Ike Quebec – Bossa Nova Soul Samba

18524

Bei der Anschaffung von Ike Quebecs Album „Bossa Nova Soul Samba“ ist es entscheidend, zu welcher Vinyl-Ausgabe man greift, wenn man den vollen Genuss der herrlichen Aufnahme erhalten will. Die zur Rezension vorliegende Version des russischen DOL-Labels liegt im preislichen Mittelfeld, kann aber dem 45-RPM-Umschnitt aus dem Hause Analogue Productions, der allerdings auch ein Mehrfaches kostet, nicht das Wasser reichen.

Die ruhige Stimmung und die Art und Weise der Instrumentierung verlangen jedoch nach der Maximalqualität, um ihre ganze Klasse zur Entfaltung zu bringen. Der Bossa-Nova-Zug hatte sich durch Stan Getz gerade erst in Bewegung gesetzt, da legte Ike Quebec eine ganz besondere Einspielung vor, die sich nicht an die Mode anbiedert, sondern ein eigenes Statement abgibt und bis heute zu den außergewöhnlichsten Werken des Genres gehört. Auf die Idee, Liszts Liebestraum oder Dvoraks Largo in einer Bossa-Nova-Version aufzuführen, muss man erst mal kommen. Zusammen mit seinen Mitspielern Kenny Burrell (Gitarre), Wendell Marshall (Bass), Willie Bobo (Schlagzeug) und Garvin Masseaux (Rassel) bearbeitet Ike Quebec mit seinem Tenorsaxofon eine außergewöhnliche Auswahl an Kompositionen und fügt mit „Me ’N You“ und „Blue Samba“ auch noch zwei eigene Highlights hinzu. Auch Kenny Burrell hat mit dem eröffnenden Stück „Loie“ großen Anteil daran, dass „Bossa Nova Soul Samba“ zu den besten Alben der recht überschaubaren Diskografie Ike Quebecs zählt. Leider ist er kurz nach der Aufnahme seinem Lungenkrebs-Leiden erlegen, sodass keine weiteren Sternstunden mehr von ihm entstehen konnten. Ike Quebecs stark an Ben Webster erinnernde Technik ist wie geschaffen für den Bossa Nova und auf diesem Album solitär zu erleben.

Fazit

Das Album ist der Knüller, aber der DOL-Version fehlt es untenrum etwas an Dynamik, damit man es auch merkt.
Ike Quebec – Bossa Nova Soul Samba (DOL)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren