Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
146_17615_2
Topthema: Ausgezeichneter 4K Beamer
BenQ W2700
Stylischer 4K Beamer mit HDR PRO und einfachem Setup. Diese und viele weiteren Features hat auch die Jury des EISA-Awards als echte Highlights wahrgenommen und den begehrten Preis in der Kategorie „Best Buy Projector 2019“ ausgezeichnet.
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
BenQ W5700
Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.
148_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar
Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente verbessern die Raumakustik
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Freddie Hubbard / Stanley Turrentine - In Concert – Volume One & Two (CTI / Speakers Corner)

Freddie Hubbard / Stanley Turrentine - In Concert – Volume One & Two

16352
Ralf Henke

Auf der 1973 eingespielten Aufnahme fließen einige Dinge zusammen, die einer näheren Betrachtung wert sind. Zunächst sind die Musiker zu nennen, die in dieser Kombination leider nicht häufig zusammengekommen sind.

Der Trompeter Freddie Hubbard und der Saxofonist Stanley Turrentine verstärken sich mit Herbie Hancock an den Keyboards, Ron Carter am Bass und Jack DeJohnette am Schlagzeug, in untergeordneter Funktion ist auch noch Eric Gale an der Gitarre aktiv. Die Aufnahme besteht eigentlich nur aus drei Songs, die an zwei aufeinanderfolgenden Abenden in Chicago und Detroit entstanden sind. Sowohl das von Herbie Hancock komponierte „Hornets“ als auch die Freddie-Hubbard-Nummer „Gibraltar“ sind in den an den jeweiligen Abenden eingespielten Fassungen zu hören, ganz so wie auf den auf zwei einzelnen LPs veröffentlichten Originalen. Auch die Aufmachung des von Speakers Corner in äußerst hochwertigem Finish daherkommenden Doppelalbums ist hervorragend und kombiniert das Cover des originalen ersten Teils mit dem Innenteil und der Rückseite von Teil zwei. Am interessantesten jedoch ist der Vergleich der beiden Versionen von „Hornets“ und „Gibraltar“, der ein Lehrstück darüber ist, wie die Rhythmusformation Einfluss auf die Darbietung eines Songs nehmen kann und wie die Interaktion in einer Jazzband die Richtung bestimmen kann. Beide Songs wurden in Detroit, also dem zweiten Konzert, mit erheblich mehr Energie auf die Bühne transportiert und insbesondere Herbie Hancock scheint an diesem Abend in weitaus größerer Spiellaune gewesen zu sein als am Vorabend in Chicago. Auch die anderen Mitspieler sorgen für hochenergetischen Musikgenuss, der stellenweise sogar bis in den Free Jazz hineinreicht und den Zuhörer bestens unterhält.

Fazit

Großartiger Fusion-Jazz mit viel Substanz und Drive.
Freddie Hubbard / Stanley Turrentine - In Concert – Volume One & Two (CTI / Speakers Corner)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren