Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
175_19476_2
Topthema: Moon Ace
Vollmond
Musik hören ist klasse, doch deswegen Platz für einen Turm von Geräten freizumachen, ist kaum noch zeitgemäß. Moon zeigt, dass man auch bei Kombigeräten viele Vorteile hat.
178_0_3
Anzeige
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Sofas für das perfekte Heimkino
Die Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes HEIMKINO-Erlebnis.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber: 15% Rabatt
offerbox_1590672925.jpg
>>mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Herbie Hancock – Man-Child (Columbia / Speakers Corner)

Herbie Hancock – Man-Child

8348
Ralf Henke

Gute Musik kann ihre Wirkung noch besser entfalten, wenn auch der Klang auf erstklassigem Niveau ist. Mit der Neuveröffentlichung von Columbia/Speakers Corner hat der Vinyl-Hörer nun erstmalig die Gelegenheit, den Gipfel des Jazz-Funks auf audiophilen Pfaden zu erklimmen.

Testen Sie die Wirkung, indem Sie zum Beispiel „Steppin‘ In It“ anspielen. Nach spätestens fünf Sekunden wippt ihr Kopf im Gleichklang mit dem Takt, und sie wären bereit, jedem, der es wagt die Nadel jetzt aus der Rille heben, mit einer rechten Geraden niederzustrecken. Herbie Hancock hat ein ganzes Arsenal elektronischer Tasteninstrumente ins Studio gekarrt, um dort anzuknüpfen, wo er mit seinen ebenfalls großartigen Alben „Head Hunters“ und „Thrust“ den Grundstein gelegt hat. Auf „Man-Child“ treibt er den Funk noch weiter auf die Spitze, unter anderem weil er sich mit Wah Wah Watson einen Gitarristen an Bord geholt hat, der wie kaum ein anderer diese Musikrichtung auf seinem Instrument befördern kann. Aber auch er ist nur Bestandteil einer sensationellen zwanzigköpfigen Mannschaft, die sich ganz in den Dienst der guten Sache stellt und jeder wie ein kleines Rädchen in einem Uhrwerk funktioniert und zum Gelingen eines großartigen Albums beiträgt; als bekannteste Mitglieder seien nur Wayne Shorter, Harvey Mason und Stevie Wonder genannt. Die Songs „Sun Touch“ und „Bubbles“ eignen sich aufgrund ihrer etwas ruhigeren Gangart am besten, um sich von der tollen Soundqualität zu überzeugen, die restlichen vier Titel zünden dann ein Funk-Feuerwerk, das „Man-Child“ zu einem der wichtigsten Alben des Genres macht. 

Fazit

Selten war der Jazz funkiger als auf „Man-Child“ – dazu klingt es auch noch erste Sahne!
Herbie Hancock – Man-Child (Columbia / Speakers Corner)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren