Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
260_20510_2
Topthema: Reich beschenkt
Mundorf MA 30 Final Edition
Auch, wenn der Zeitpunkt schon lange vorbei ist: Der Lautsprecher, mit dem sich Mundorf selbst zum 30-jährigen Firmenjubiläum feiert, ist auch im 32. Jahr der Firma eine spannende Angelegenheit.
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
Neu im Shop
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Sing and Dance with Frank Sinatra – Frank Sinatra (Columbia / Impex)

Sing and Dance with Frank Sinatra – Frank Sinatra

20491

Als einer der ersten „Jung-Stars“ der Popgeschichte stand Frank Sinatra schon ab 1939 als Sänger auf der Bühne und wurde Columbia Records als trauriger Balladensänger aufgebaut. Das vorliegende Album „Sing and Dance with Frank Sinatra“ stammt aus einer Zeit An-fang der 50er Jahre, als der Entertainer wegen zahlreicher Frauengeschichten und Stimmproblemen einen ernsthaf-ten Karriereknick erlitt.

Zudem war seine eigene Fernsehshow ein Flop und wurde nach nur kurzer Laufzeit eingestellt. So ein Zeitpunkt war wohl richtig für den Aufbruch in ein neues Land: Zusammen mit dem George-Siravo-Orchester nahm Sinatra 1949/1950 eine 10“-Mini-LP auf, die acht Swing-Stücke vom Feinsten enthält, instrumen-tal mitreißend und auf den Punkt eingespielt. Dazu ein Sänger, der es irgendwie schafft, gleichzeitig Le-bensfreude und Energie zu vermitteln, und dabei immer noch sein Leid ins Mikrofon zu raunen, denn thematisch setzt sich ein Großteil der Songs wieder mit Trennungsschmerz und Einsamkeit auseinander. Das komplette 1950er Album wurde auf die A-Seite des vorliegenden Albums gepackt, das sich übrigens so solide Anfasst wie eine Schellack-Platte und wunderschön aussieht. Noch spannender, auch für Nicht-Fans ist die B-Seite mit Studio-Sessions und Alternativversionen, in denen Frank Sinatra zeigt, welch hohes Verständnis er für Sound und Arrangement hatte: Faszinierend, zu hören, wie sich der charakteristische Klang eines Songs im Laufe einer Session entwickelt. Das Album wurde übrigens von Columbia Records nach der Veröffentlichung absolut stiefmütterlich behandelt

Fazit

Völlig zu Recht neu veröffentlichtes Sinatra-Album in einem fantastischen Sound und interessanten Einsichten ins Tonstudio
Sing and Dance with Frank Sinatra – Frank Sinatra (Columbia / Impex)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!