Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Mats Gustafsson & Craig Taborn - Ljubljana (Clean Feed Records)

Mats Gustafsson & Craig Taborn - Ljubljana

15308
Ralf Henke

Der Schwede Mats Gustafsson ist einer der produktivsten Musiker der nordischen Jazzszene und hat es inzwischen auf eine annähernd dreistellige Anzahl von Veröffentlichungen gebracht. Seine Heimat ist der Free Jazz, dort ist auch Craig Taborn zu Hause, dieser ist auch in der Techno-Szene aktiv, was für das Album „Ljubljana“ aber nicht von Bedeutung ist.

Dieses besteht aus nur zwei Stücken: „The Eyes Moving. Slowly“ und „The Ears Facing the Fantasies. Again“, sie beanspruchen mit ihrer jeweiligen Länge von 20 bzw. 18 Minuten jeweils eine LP-Seite. Aufgenommen wurden sie 2015 auf dem Jazz Festival in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana. Was den Zuhörer erwartet, ist Free Jazz in Reinkultur, der eventuell sogar den Kennern dieser Spielart die Grenzen neu definieren wird. Mats Gustafsson holt Töne aus dem Baritonsaxofon heraus, die vom Entwickler des Instruments vermutlich so nicht beabsichtigt waren. Gustafsson nennt Peter Brötzmann, einen der Innovatoren des europäischen Free Jazz, als einen seiner starken Einflüsse, was man insbesondere zu Beginn der beiden Stücke deutlich hören kann. Das Piano von Craig Taborn umrahmt das Saxofon mit temporeichen Läufen und versucht Struktur in die Sache zu bekommen. Jazzfreunde, die Ornette Coleman als zu klassisch empfinden, werden mit „Ljubljana“ jedenfalls voll auf ihre Kosten kommen. Akustisch wurde die Aufnahme hervorragend eingefangen, machen Sie sich aber auf Jazz gefasst, der Ihnen möglicherweise so noch nicht untergekommen ist. Das mit Klarlack überzogene Klappcover hat ein hervorragendes Finish, ebenso das Vinyl, trotz des etwas eng geratenen Centers. LP-Regale, die auf Standard-LP-Maß gefertigt sind, bekommen allerdings ein Problem, denn das Cover hat leichtes Überformat; ein Download-Code liegt bei.

Fazit

Extrem harter Stoff, selbst für Free-Jazz-Fans – alle anderen wird es verstören!
Mats Gustafsson & Craig Taborn - Ljubljana (Clean Feed Records)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren