Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
299_20986_2
Topthema: Standlautsprecher
Quadral Signum 90
Wäre es nicht spannend, in den Altersgruppen eine Umfrage zu den populärsten Lautsprecher-Marken zu machen? Bei den 50-60 jährigen wäre Quadral weit vorne. Und auch in jüngeren Altersklassen kann Quadral mit Auto, Surround- und Einbaulautsprechern punkten.
292_20885_2
Topthema: 4K UST Laser TV
Der BenQ V7000i im Test
Der Gewinner des EISA-Awards 2021-2022 in der Kategorie "Laser TV Projection System" V7000i ist ein smarter 4K Ultrakurzdistanz Beamer mit Android TV Oberfläche und akkurater Farbwiedergabe und wohnzimmerfreundlichem weißem Gehäuse.
281_20624_2
Topthema: Dreiwege-System der Spitzenklasse
Audio System X 165/3 Evo2
Die X-Systeme aus dem Hause Audio System sind seit jeher eine etablierte Größe am Markt. Jetzt kommt zu den Zweiwegesystemen ein neues Dreiwege-Kompo hinzu, das wir gerne näher untersuchen.
289_0_3
Anzeige
Topthema: Für den optimalen Sitz- und Liegekomfort
Moderne Kinosofas
Sofanella bietet bequeme Sitzmöglichkeiten für echtes Kino-Feeling Vollelektrische Verstellfunktionen für maximalen Komfort sorgen unvergessliche Filmerlebnisse.
Neu im Shop
TV-Bildoptimierung, neue Pakete, Full HD, UHD, 8K
offerbox_1628779061.jpg
>>> mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Sophia Kennedy – Monsters (City Slang)

Sophia Kennedy – Monsters

Schallplatte Sophia Kennedy – Monsters (City Slang) im Test, Bild 1
20878

Oh ha. Ab und zu kommen eben doch noch überraschende, mitreißende, NEUE Scheiben auf den Markt.

Nach einem Jahr, in dem so gut wie alle Bands die Tour-Pause höchst effizient kreativ genutzt haben, hatte man in 2021 bisher das Gefühl, dass es nun darum geht, möglichst viele Backkatalog-Re-Issues und Live-Versionen zum Ausgleich des fehlenden Live-Einkommens zu produzieren. Sophia Kennedy aber bringt ein gänzlich neu geschriebenes Album und lässt schon beim Opener „Animals Will Come“ aufhorchen: Eine unverwechselbare Stimme, die sie äußerst gekonnt und emotional einsetzt, durchdachte und effiziente Arrangements im Indie-Pop-Leftfield-Schnittfeld von Billie EIlish und Lana Del Rey, ab und an mit einer Prise Dunkelheit à la Agnes Obel und (seltener) elektronischen Verspieltheiten eines Felix Laband versehen. „Orange Tic Tac“ scheint dann einen etwas beschwingteren Mood einzubringen, und doch liegt tief unter der mehrspurigen Strophen-Gesangslinie eine unterschwellige Bedrohung, dem dräuenden Analogsynthie sei Dank. Im mit divenhafter Diktion vorgetragenen Refrain scheint die gesangliche Klasse von Frau Kennedy deutlich durch, und ihre Wandelbarkeit zeigt sie im folgenden „I Can See You“, dem ersten „echten“ Pop-Song auf „Monsters“. In „Francis“ wandert Kennedy kurz fast schon in EBM/Gothic-Gefilde, behält aber einen theatralisch-melodiösen Grundtenor. Diese abwechslungsreiche und doch in sich konsistente Darbietung zieht sich bis zum Ende des Albums durch. Auch die Toningenieure habenganze Arbeit geleistet: „Monsters“ klingt sauber, transparent, fein auflösend und panoramisch breit. Mein dunkel-bedrohliches Highlight ist „Up“ gegen Ende des Albums. Sehr gut! FazitHochklassiger, individueller Leftfi eld-Indie-Pop mit Anspruch, toller Stimme und gutem Klang.
Sophia Kennedy – Monsters (City Slang)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren