Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
102_17153_2
Topthema: Weltempfänger
Auna Silver Star CD Cube
Wer nicht nur seine eigene Musik oder den Einheitsbrei des UKW-Radios hören möchte, ist mit einem Internetradio-Empfänger gut beraten. Wir haben uns das Silver Star CD Cube von Auna näher angehört.
65_15640_2
Topthema: Lichtstärkster 4K-UHD-Beamer in seiner Klasse
ViewSonic PX747-4K
Ein Beamer, der außer 4K- auch HDR-Material wiedergeben kann und dabei knapp über der 1.000-Euro-Marke vorbeischrammt, ist schon eine Hausnummer.
84_16678_2
Topthema: Smartes OLED-Heimkino in 55 Zoll
Philips 55OLED803
Auf der IFA 2018 präsentierte Philips seine OLED-Fernseher der neuen 803- und 903-Baureihen. Wir haben den 55OLED803 direkt nach der Messe auf den Prüfstand gestellt.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Broken Social Scene - Hug of Thunder (City Slang)

Broken Social Scene - Hug of Thunder

17332
Michael Bruss
Michael Bruss

Broken Social Scene aus Ontario sind mir zum ersten Mal im Jahr 2007 über den Weg gelaufen. Damals fing gerade das Thema Musikdownloads an, an Traktion zu gewinnen, und das selbstbetitelte vierte Album der Kanadier aus dem Jahr 2005 war eines der, wenn nicht das erste Album, das ich bei iTunes runtergeladen hatte.

Mein 2007er-Sommer in Wien war maßgeblich geprägt vom optimistischen Sound des Musikerkollektivs (mehr als zehn Mitglieder zeichnen für die Musik von Broken Social Scene verantwortlich, darunter auch die solo sehr erfolgreiche Leslie Feist). Mit „Hug of Thunder“ liegt nun der sechste BST-Longplayer vor. Die fünf beziehungsweise sieben Jahre langen Pausen zwischen den Releases sprechen für gereifte Musik, und das schlägt sich hier unüberhörbar nieder. Von der mir persönlich teilweise etwas zu schrammeligen Produktion abgesehen, die ab und an hart am gewollten Übersteuern vorbeinavigiert, ist „Hug of Thunder“ ein rundes Ding geworden, das die musikalische Perfektion aller Beteiligten beiläufig und unangestrengt in den treibenden, groovigen Songs im ersten Viertel des Albums zum Ausdruck bringt. „Skyline“ bricht mit Synthieschwaden und dem träumerischen, leichten Refrain als erster Track ein wenig aus dem gitarrengeprägten Indie-Rock- Schema aus und darf sich vielleicht als Wendepunkt des Albums verstehen. Dass die Kanadier nämlich Musik mit Message machen, dürfte nach dem Studium der Texte auch dem letzten Hörer klar werden – gegen die Gleichgültigkeit, gegen Gewalt als Mittel zum Zweck, für ein philanthropisches Menschenbild in einer freien Gesellschaft. Utopie? Vielleicht, und in Songs wie „Gonna Get Better“ bricht sich zumindest ein leichter Zynismus Bahn. Dennoch: Die positive Attitüde, so das Credo, ist das Letzte, was uns verloren gehen darf.

A1 Sol LunaA2 Halfway HomeA3 Protest SongA4 Skyline
B1 Stay HappyB2 Vanity Pail KidsB3 Hug of Thunder
C1 Towers and MasonsC2 Victim LoverC3 Please Take Me with You
D1 Gonna Get BetterD2 Mouth Guards of the Apocalypse##########################################################D3 Old Dead Young
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 
Broken Social Scene - Hug of Thunder (City Slang)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren