Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
133_18097_2
Topthema: Heimkino unterwegs
ViewSonic X10-4K
Beim Viewsonic X10-4K handelt es sich definitiv um einen transportfreundlichen Beamer, auch wenn er über keinen Akku verfügt, sondern ein ausgewachsenes Netzteil im Innern trägt.
128_11691_1
Anzeige
Topthema: Service
Alles, was Sie über 8K wissen müssen
Ultra-HD-hat sich als Bildschirm-Auflösung bei TV-Geräten als Standard etabliert, Full-HD findet man nur noch bei kleineren Fernsehern. Der nächste Schritt in der technischen Entwicklung ist „8K“. Wir sind der Frage nachgegangen, was die noch höhere Auflösung bringt.
112_17656_2
Topthema: Entertainment für unterwegs
BenQ GV1 Mini-Beamer
Schnell mal unterwegs einen Film oder die neuesten Fotos mit Freunden anschauen? Kein Problem, denn BenQ hat mit dem GV1 nun einen mobilen kleinen Mini-LED-Projektor auf den Markt gebracht. Wir haben ihn getestet.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition"
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Omnium Gatherum – The Burning Cold (Century Media)

Omnium Gatherum – The Burning Cold

17319
Michael Bruss
Michael Bruss

Dass Omnium Gatherum lange im Schatten der erfolgreichen Genregrößen In Flames standen, ist eher die Schuld der Journaille als die der Band selbst. Stilistisch setzen sich die Finnen nämlich recht deutlich von ihren schwedischen Nachbarn ab und verneinen jegliche Nähe zu Metalcore-Anbiederungen mit ihren bombastischen („Be the Sky“) und teilweise auch noch sehr brachialen (“Driven by Conflict“) Songs, wobei Bombast und Blastbeats gerne auch mal Hand in Hand gehen.

Das mittlerweile achte Album der Band überzeugt neben dem variablen Gesang (=Kreischen und Grunzen, aber auch Klargesang) von Frontmann Jukka Pelkonen und der gelungenen Stilmischung aus nackenbrechender Härte und melodischer Hymnenhaftigkeit auch mit einer transparenten und dennoch druckvollen Produktion, die nur leider wie immer bei härteren Metalproduktionen zu sehr von Kompressoren und Limitern eingeebnet wird – ich warte immer noch sehnlichst darauf, dass ein Produzent mal den Mut hat, sich vom klanglichen Einheitsbrei abzusetzen und ein potenziell großartig klingendes Album wie dieses (oder den letzten Opus von Fleshgod Apocalypse) mit einem roheren, ursprünglicheren Sound und echter Dynamik auszustatten. Auch, wenn das noch lange dauern dürfte. Wie dem auch sei, mit „The Burning Cold“ treten Omnium Gatherum aus jeglichem Schatten heraus und greifen nach der Krone im melodischen Death Metal. Und zwischen beidem stehen eigentlich nur noch die Landsmänner von Amorphis und die Briten von Paradise Lost, zumindest seit Opeth und Katatonia auf anderen Pfaden wandeln. Wer sich von beiden die Krone aufsetzen wird? Diese Frage mag ich nicht beantworten müssen … Die Pressung der beiden schweren Scheiben ist tadellos, und der Autor dankt für die gut sichtbare 45-RPMKennzeichnung.

Fazit

Eines der zwei besten melodischen Death-Metal-Alben des sich zu Ende neigenden Jahres.
Omnium Gatherum – The Burning Cold (Century Media)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren