Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Iggy Pop - Post Pop Depression (Caroline International)

Iggy Pop - Post Pop Depression

13047
Holger Barske
Holger Barske

Ach du Schreck – Iggy Pop gibt Bowie. Mal wieder.

Zumindest beim Opener  „Break Into Your Heart“. Und auch sonst. Aber: Der darf das. Schließlich haben  beide eine lange gemeinsame Tradition und in einer anderen Zeit auch schon  miteinander  gearbeitet.  „Post  Pop  Depression“  entstand  natürlich  vor  Bowies  tragischem Ableben und muss sich somit keineswegs der Leichenfledderei beschuldigen lassen. Haben wollte ich dieses Album aus einem anderen Grund:  Desert-Rock-Erfinder und QOTSA-Boss Josh Homme soll hier nämlich einen gewichtigen Part spielen. Tut er auch, aber nicht so offensichtlich. Hier befruchten  sich zwei alte Hasen gegenseitig: Homme legt die dramatisch tief gestimmte  Axt zumindest über weite Strecken an die Seite und gibt den kongenialen Gegenpart zum letzten großen alten Mann der Rockmusik, der schon alles gesehen  und alles erlebt hat. Homme schafft es, Iggy Pop auf dessen Studioalbum Nr. 17  aus dem bequemen Liegestuhl zu locken und mit ihm neun Songs einzuspielen,  die  brennen.  Jeder  einzelne.  Ich  kann  mich  nicht  erinnern,  wann  ich  Iggy  Pop  zum letzten Mal so lebendig und experimentierfreudig erlebt habe. Mit seinen  68 Jahren hat er so viel Kreativität im kleinen Finger, wie – nun ja: vielleicht noch David Bowie hatte.
9
qc_philipps_bild_ht_1596704851.jpg
Europas bester TV 2019-2020
Zitat hifitest.de: „ Sehr gutes noch besser gemacht. In Anbetracht des für einen OLED-TV vergleichsweise günstigen Preises eine herausragende Leistung, wir geben eine glatte Eins! “
Dipl. Phys. Guido Randerath
>> Mehr erfahren
In Sachen Sound geht  das Ding zumindest in Ordnung. Iggys Gesangsstimme ist jederzeit dominant und steht schön frei vor dem vielschichtigen  Instrumentarium. Das ist kunstvolle Rockmusik, hier gibt’s keine Wall of Sound. Das Ganze hat Druck und Transparenz – sehr  schön. Die Platte selbst macht keine Probleme, im Cover stecken ein Beiblatt mit Texten und ein Download-Gutschein.
7
qc_philipps_bild_1596704380.jpg
Europas bester TV 2019-2020
Zitat hifitest.de: „ Sehr gutes noch besser gemacht. In Anbetracht des für einen OLED-TV vergleichsweise günstigen Preises eine herausragende Leistung, wir geben eine glatte Eins! “
Dipl. Phys. Guido Randerath
>> Mehr erfahren

Fazit

 Iggy Pop und Josh Homme – hier beflügeln sich zwei gegenseitig.
Iggy Pop - Post Pop Depression (Caroline International)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren