Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Lou Donaldson – Sunny Side Up (Blue Note)

Lou Donaldson – Sunny Side Up

4631
Ralf Henke

Zugegebenermaßen bin ich dem Jazz von Lou Donaldson, je mehr und je öfter ich ihn höre, immer mehr zugeneigt. Einerseits klassischer Hard Bop, andererseits stets locker und entspannt, immer geeignet zum Relaxen oder den Rhythmus mitzujammen, dabei anspruchsvoll, ohne zu überfordern; kurz und gut: ideal, um einen Abend gediegen ausklingen zu lassen.

Donaldsons Altsaxofon wird auf der 1960 entstandenen Aufnahme durch eine bluesig angehauchte Trompete von Bill Hardman ergänzt, daneben gesellen sich Horace Parlan am Piano, Layman Jackson am Bass (dieser wird auf drei der insgesamt sieben Stücke durch Sam Jones ersetzt) und Al Harewood am Schlagzeug. Die Session beginnt mit der temporeichen Nummer „Blues For J. P.“, die vom Pianisten komponiert und seiner Frau gewidmet ist, und einer traumhaften Version von Gershwins „The Man I Love“ – mein persönlicher Favorit. Darauf folgen das souverän lockere „Politely“, von Bill Hardman komponiert, sowie „It‘s You or No One“, das rhythmischste Stück des Albums. Mit „The Truth“ und „Goose Grease“ befinden sich auch zwei Eigenkompositionen Donaldsons auf „Sunny Side Up“. Mit ihrer ruhigen Ausstrahlung leiten sie über zu „Softly As in a Morning Sunrise“, mit dem die Aufnahme ruhig und beschwingt ausklingt. Einziger Wermutstropfen ist die Tatsache, dass es das geschmeidige „Way Down Upon Swanee River“, das ebenfalls während der Aufnahmesession entstanden ist und bei einer früheren LP-Veröffentlichung Berücksichtigung fand, trotz vorhandenem Platz nicht auf die beiden makellos verarbeitete Platten geschafft hat.

Fazit

Unangestrengter Hard Bop für Liebhaber des klassischen Jazz.
Lou Donaldson – Sunny Side Up (Blue Note)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren