Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
65_15640_2
Topthema: Lichtstärkster 4K-UHD-Beamer in seiner Klasse
ViewSonic PX747-4K
Ein Beamer, der außer 4K- auch HDR-Material wiedergeben kann und dabei knapp über der 1.000-Euro-Marke vorbeischrammt, ist schon eine Hausnummer.
102_17153_2
Topthema: Weltempfänger
Auna Silver Star CD Cube
Wer nicht nur seine eigene Musik oder den Einheitsbrei des UKW-Radios hören möchte, ist mit einem Internetradio-Empfänger gut beraten. Wir haben uns das Silver Star CD Cube von Auna näher angehört.
97_16722_2
Topthema: Einfach Mehrsehen
Samsung EVO-S (HD Austria)
Für den Empfang privater Sender wie RTL, Sat.1 und Co. in bester HD-Qualität über Satellit stehen in Deutschland mehrere Anbieter wie z. B. Diveo zur Auswahl. In Österreich bietet „HD Austria“ ein attraktives Programmpaket an. Wir haben es ausprobiert.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Ike Quebec – Blue And Sentimental (Blue Note)

Ike Quebec – Blue And Sentimental

2191
Ralf Henke

Was habe ich mich gefreut zu erfahren, dass eine der feinsten Saxofon-Aufnahmen der 50er- und 60er-Jahre auf Vinyl, in diesem Fall in Form einer hochwertigen 2LP, die mit 45 Umdrehungen abgespielt wird, eine Wiederveröffentlichung erfährt. Ike Quebec am Tenorsaxofon, an seiner Seite Grant Green an der Gitarre, Paul Chambers am Bass und Philly Joe Jones am Schlagzeug, zaubert auf dieser traumhaften Session aus dem Jahr 1962 so ziemlich das Anheimelndste, was man sich überhaupt vorstellen kann.

Die sechs Songs bieten trotz der insgesamt ruhigen bis moderaten Stimmung viel Abwechslung. Zwei Titel sind von Quebec, der an wenigen Stellen auch dezent Klavier spielt, selbst komponiert, der Titel „Blues For Charlie“ stammt von Grant Green; die ohnehin sehr präsente Gitarre steht hier deshalb noch stärker im Fokus als bei den restlichen Stücken. Mein Favorit ist das faszinierende „Don‘t Take Your Love From Me“, das die hervorragende Spieltechnik Ike Quebecs unterstreicht. Was ungemein zur Atmosphäre der spektakulär transparent klingenden Aufnahme im Doppel-Mono-Mastering beiträgt, ist die Anordnung der Musiker. Das warm klingende Tenorsaxofon spielt aus dem linken Lautsprecher, die gefühlvolle Gitarre kommt von rechts. So hat der Hörer die Illusion, dass sich die Protagonisten gegenseitig befeuern. überraschenderweise werden die Seiten auf dem finalen „Count Every Star“ getauscht. Niemals zuvor habe ich eine intimere Stimmung bei einer Instrumental-Session gespürt - sie ist im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubend.

Fazit

Zum Weinen schön – besser kann ein Jazz-Album nicht sein! Absoluter Pflichtkauf!
Ike Quebec – Blue And Sentimental (Blue Note)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren