Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
175_19476_2
Topthema: Moon Ace
Vollmond
Musik hören ist klasse, doch deswegen Platz für einen Turm von Geräten freizumachen, ist kaum noch zeitgemäß. Moon zeigt, dass man auch bei Kombigeräten viele Vorteile hat.
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Grant Green – Green Street (Blue Note)

Grant Green – Green Street

1977
Ralf Henke

Zum Wohle der audiophilen Hörerschaft wurde hier mal wieder sehr verschwenderisch mit dem Vinyl umgegangen. Die fünf Songs der 1961 entstandenen Aufnahme wurden unter Ausnutzung der gesamten zur Verfügung stehenden Fläche auf zwei LPs verteilt, die mit 45 Umdrehungen abgespielt werden.

Die inhaltlich über jeden Zweifel erhabene Aufnahme gewinnt dadurch an Volumen und Ausdruckskraft. Die räumliche Abbildung ist fast mit den Händen zu greifen und vermittelt das Gefühl, als hätte das Trio, bestehend aus Grant Green an der Gitarre, Ben Tucker am Bass und Dave Bailey am Schlagzeug, vor Ihrem Sofa Aufstellung genommen und nur darauf gewartet, die Musik auf Sie zu eröffnen. Die Platzierung bleibt während der gesamten Spielzeit unverändert: Gitarre links, Bass halbrechts, Schlagzeug rechts. Die spieltechnischen Fähigkeiten Greens wurden leider zu Lebzeiten nicht ausreichend gewürdigt; erst nach seinem frühen Tod wurde seiner betont „ein-saitigen“ Spielweise die Aufmerksamkeit geschenkt, die sie stets verdient gehabt hätte. Konsequent vermied es Grant Green Akkorde zu spielen, was seiner Interpretation einen hohen Wiedererkennungswert gibt. Mein persönlicher Favorit ist das zehnminütige „Green With Envy“, eine wunderbar variantenreiche Nummer, in der auch seine tollen Mitspieler voll zur Geltung kommen. War der Blue-Note-Hausgitarrist meistens mit größeren Besetzungen im Studio aktiv, steht sein faszinierend klares Spiel hier im Mittelpunkt und macht diese hochwertige Pressung zu einem Liebhaberstück eines jeden Gitarren-Jazz-Connaisseurs.

Fazit

Achten Sie bei der Anschaffung dieses Juwels darauf, dass Sie die 2-LP-Ausgabe mit 45 RPM wählen!
Grant Green – Green Street (Blue Note)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren