Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
112_17656_2
Topthema: Entertainment für unterwegs
BenQ GV1 Mini-Beamer
Schnell mal unterwegs einen Film oder die neuesten Fotos mit Freunden anschauen? Kein Problem, denn BenQ hat mit dem GV1 nun einen mobilen kleinen Mini-LED-Projektor auf den Markt gebracht. Wir haben ihn getestet.
121_0_3
Anzeige
Topthema: Kinosessel für Ihr Heimkino
Mit Kühl- und Wärmefunktion sowie Sitzverstellung
Die hochwertigen Kinosofas der Serie "Binetto" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkino-Erlebnis...
124_0_3
Anzeige
Topthema: Game of Thrones mit Sky Ticket
Streame jetzt die finale Staffel mit dem Sky Entertainment Ticket. Einfach monatlich kündbar.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
Neu im Shop:
Hifi Tassen, 4 neue Designs
offerbox_1541241416.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Gheorge Zamfir et Marcel Cellier – Zamfir/Celier: Flûte de Pan et Orgue (AudioNautes)

Gheorge Zamfir et Marcel Cellier – Zamfir/Celier: Flûte de Pan et Orgue

4649
Thomas Schmidt
Thomas Schmidt

Klassische Musik im strengeren Sinne ist das hier natürlich nicht, dafür aber hoch interessant. Gheorge Zamfir, der für mich wie wahrscheinlich für viele andere auch in der Schublade „Einsamer Hirte“ lag, interpretiert hier, nur von Marcel Cellier auf der Orgel begleitet, Bearbeitungen von traditionellen Stücken aus Transsylvanien.

Klingt ein bisschen schräg? Nun, ganz sicher, aber das Resultat ist verblüffend: Was Zamfir und Cellier da auf die Beine gestellt haben, reißt einen vor der Anlage genauso vom Hocker wie das Publikum während der australischen Live-Auftritte. Weniger ist eben doch manchmal mehr: Die Aufnahmen wurden von der Frau des Organisten mit zwei Neumann- Mikrofonen und der Nagra-Bandmaschine auf dem Schoß mitgeschnitten. Dass diese Aufnahme mit ihrer frappierenden Räumlichkeit und Dynamik jetzt so extrem authentisch auf Vinyl vorliegt, haben wir dem exzellenten Mastering Stan Rickers zu verdanken. Und so zieht Gheorge Zamfir alle Register seines Könnens, lässt seine Panflöte singen, klagen und auch teilweise extrem aggressiv in den höchsten Lagen angreifen, dass es einem zu Hause angst und Bange um die Hochtöner wird. Über zwei Plattenseiten wirkt die Musik vielleicht in bisschen wie Variationen über ein Thema, aber auch durch die zahlreichen Klangfarben, die Cellier der Orgel entlockt, die sich meist dezent zurückhält, fühlt man sich in eine geheimnisvolle musikalische Welt hineingezogen, die vom ersten bis zum letzten Ton extrem fasziniert.

Fazit

Musikalisch eindringlich, dynamisch extrem – eine der am besten aufgenommenen Platten, die ich überhaupt kenne!
Gheorge Zamfir et Marcel Cellier – Zamfir/Celier: Flûte de Pan et Orgue (AudioNautes)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren