Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Advance Paris PlayStream A5
Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Audio System US 08 Active 24V
Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.
Neu im Shop
Schallabsorber als Kunstobjekt
offerbox_1607015310.jpg
>>mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Milt Jackson – Ballads & Blues (Atlantic / Speakers Corner)

Milt Jackson – Ballads & Blues

18526

1956 war ein sehr produktives Jahr für den Vibrafonisten Milt Jackson. Er war in diesem Jahr als Leader an mindestens acht Veröffentlichungen beteiligt, die Werke seines Modern Jazz Quartetts mit eingerechnet.

Seine dortigen Mitstreiter treten auch in den drei unterschiedlichen Formationen auf, mit denen er „Ballads & Blues“ eingespielt hat. Durch die abweichende Instrumentierung gestaltet sich das aus neun Stücken bestehende Album sehr abwechslungsreich, obwohl die Grundstimmung dem Titel entsprechend ruhig und beschwingt ist. Für letztere Stimmung kann beispielsweise die Irving-Berlin-Komposition „The Song Is Ended“ angespielt werden, bei dem der Körper ganz automatisch in sanfte Schwingungen versetzt wird. Es ist dabei immer wieder frappierend, welche Klangfarben Milt Jackson in der Lage ist, dem Vibrafon zu entlocken. Jeder Anschlag ist dabei in seiner Intensität genau gesetzt und verleiht jedem Ton eine individuelle Signatur. Die Kombination mit dem Bläserquintett (das – für ein Jazzalbum sehr ungewöhnlich – nicht namentlich genannt ist!), die auf den Stücken „So In Love“, „Solitude“ und „They Didn’t Believe Me“ geboten wird, erzeugen dadurch lang anhaltende Glücksmomente. Interessant ist auch das Stück „How High the Moon“, auf dem Saxofon, Bass und Piano sehr schön solistisch in den Vordergrund treten und damit den gefühlvollen Auftritt von Milt Jackson umrahmen. Man hat insgesamt den Eindruck, dass er auf diesem Album mit großer Freude das nachholt, was er im Rahmen des Modern Jazz Quartetts in dieser Häufigkeit nicht spielen konnte, nämlich Balladen und Blues. Dies wird insbesondere bei seinen drei Eigenkompositionen deutlich, die am Ende der hervorragend klingenden Aufnahme zu hören sind.

Fazit

Zählt zu den besten Alben von Milt Jackson als Leader und klingt einfach fantastisch.
Milt Jackson – Ballads & Blues (Atlantic / Speakers Corner)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren