Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Schallplatte
20.10.2015

Musikrezension: Nils Landgren with Janis Siegel - Some Other Time (ACT)

Nils Landgren with Janis Siegel - Some Other Time

12944
Ralf Henke

Um  sich  die  Klasse  dieses  Albums  zu  vergegenwärtigen,  genügt  eigentlich  die  Aufzäh lung  der  Zutaten,  aus  denen  das  brandneue  Werk  des  Posaunisten  mit  der  unglaublich  sanften Stimme besteht. Gemeinsam mit der  Manhattan-Transfer-Chanteuse  Janis  Siegel  trägt er zwölf Stücke des unfehlbaren Leonard  Bernstein  vor.

  Neben  seinem  Trio,  Jan  Lundgren  am  Piano,  Dieter  Ilg  am  Bass  und  Wolfgang  Haffner  am  Schlagzeug,  stehen  auch  noch  weite  Teile  der  Bochumer  Symphoniker  unter der Leitung von Vince Mendoza im Studio, nur auf die Streicher wurde verzichtet. Die  Stücke werden jedoch nicht einfach nach den  Vorgaben  des  Meisters  intoniert,  sondern  es  wird  auch reichlich aus den eigenen Fähigkeiten geschöpft und den Nummern damit etwas  Eigenständiges mit auf den Weg gegeben. Der Titel „Maria“ zum Beispiel, im Original eher  eine schwelgerische Ballade, mutiert hier zu einem tempo- und rhythmusreichen Stück, bei  dem man sich ertappt, wie man fingerschnippend den Takt begleitet. Dies ist allerdings gemeinsam mit der vorherigen Nummer „Cool“ der einzige flotte Titel des Albums, ansonsten  werden überwiegend die leisen Töne angeschlagen, passend zur sehnsuchtsvoll geblasenen  Posaune  und  den  gefühlvollen  Stimmen.  Abwechslung  bezieht  die  Aufnahme  durch  die  Tatsache, dass mal Nils Landgren singt, mal Janis Siegel, dann beide gemeinsam, und rein  instrumentale Stücke gibt es auch. Der betriebene Aufwand hat sich auf jeden Fall gelohnt,  Nils Landgren beschenkt mit „Some Other Time“ nicht nur das Publikum, sondern auch sich  selbst, schließlich vollendet er passend zur Veröffentlichung sein 60. Lebensjahr. Klang und  Fertigungsqualität sind – wie immer bei ACT – ohne Fehl und Tadel und einen Code für den  digitalen Download gibt es auch noch.

Fazit

Bei solchen Zutaten ist unbeschwerter Musikgenuss garantiert.
Nils Landgren with Janis Siegel - Some Other Time (ACT)


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren