Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
72_16078_2
Topthema: Smart Speaker
Dynaudio Music
Viele Geräte bezeichnen sich als Smart Speaker, auch wenn oft nur ein Aktivlautsprecher mit Bluetooth dahintersteckt. Bei Dynaudio nimmt man das Thema da schon deutlich ernster.
127_18013_2
Topthema: Ruark Audio R5
The Entertainer
Die All-in-one-Musiksysteme des Herstellers Ruark Audio vereinen klasse Klangeigenschaften, exzellente Verarbeitung und ein charmantes Retro-Design. Mit Anleihen an das Flaggschiff R7 bringen die Briten nun das neue Modell R5 auf den Markt.
128_11691_1
Anzeige
Topthema: Service
Alles, was Sie über 8K wissen müssen
Ultra-HD-hat sich als Bildschirm-Auflösung bei TV-Geräten als Standard etabliert, Full-HD findet man nur noch bei kleineren Fernsehern. Der nächste Schritt in der technischen Entwicklung ist „8K“. Wir sind der Frage nachgegangen, was die noch höhere Auflösung bringt.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Sat Receiver ohne Festplatte
20.10.2015

Einzeltest: Triax S-HD 11

Kompakter Einstieg

14278
Dirk Weyel
Dirk Weyel

Sat-Empfang bietet eine große Auswahl an internationalen TV- und Radioprogrammen. Im Gegensatz zum neuen DVB-T2 HD werden die Privatsender via Satellit auch weiterhin in Standardqualität unverschlüsselt ausgestrahlt.

Wir haben mit dem Triax S-HD 11 einen preisgünstigen Einstiegsreceiver zum Test eingeladen.Der Triax S-HD 11 überzeugt mit kompakten Abmessungen und Fronttasten. Zudem ist auf seiner Vorderseite eine USB-Schnittstelle untergebracht, die hinter einer Gummitülle versteckt ist. Die Rückseite bietet neben einem HDMI-Ausgang eine Scartbuchse, so dass auch ältere TV-Geräte angeschlossen werden können. Der Ton wird zusätzlich über einen koaxialen Digitalausgang ausgegeben. Der Triax S-HD11 verfügt zudem über einen Netzschalter sowie LNB-Durchschleifausgang zum Anschluss eines weiteren Sat-Receivers.

Gute Vorprogrammierung

Nach dem Durchlaufen der Erstinstallation, welche leider keine Anpassungsmöglichkeit der DiSEqC-Konfiguration erlaubt, glänzt der Receiver mit einer sehr guten und logisch vorsortierten Kanalliste. Innerhalb der Menüs lassen sich umfangreiche Einstellungen vornehmen. Neben dem passwortgeschützten Zugang zur Satellitenkonfiguration lassen sich hier auch Helligkeit, Kontrast, Schärfe und Farbeinstellungen vornehmen. Der Triax-Receiver lässt sich zudem auch in motorgesteuerten Sat-Anlagen sowie in Einkabelnetzen betreiben. Via Satellit bzw. über USB kann er mit neuer Betriebssoftware versorgt werden.

Bild und Ton

Der Triax S-HD11 kann alle unverschlüsselten TV- und Radioprogramme in SD und HD-Qualität empfangen. Das Bild kann auf Wunsch bis zur Full- HD-Auflösung von 1080p hochskaliert werden. Wir haben unser Testmuster mit der Einstellung 720p an unseren Referenzfernseher von Philips betrieben und können ihm bei der Wiedergabe von HD-Sendungen eine gute Bildqualität bescheinigen. Der Ton über den HDMI-Ausgang gibt keinen Anlass zur Kritik. Soll die Tonausgabe zusätzlich über den koaxialen Digitalausgang erfolgen, muss dieser zunächst einmalig im Menü freigeschaltet werden. Im Alltagsbetrieb verrichtet der Triax zuverlässig seinen Dienst. Über den elektronischen Programmführer lässt sich das aktuelle Tagesprogramm der Sender in mehreren Übersichten auflisten. Der Triax S-HD11 besitzt weiterhin einen eingebauten Teletext- Decoder sowie eine alphabetische Suchfunktion nach Sendern. Lieblingsprogramme lassen sich in bis zu acht Favoritenlisten abspeichern. Der auf der Frontseite angebrachte USB-Schacht kann gegen Aufpreis mittels eines Software-Updates auch nachträglich für eine Aufnahmefunktion sowie das Abspielen von eigenen Inhalten verwendet werden.

Fazit

Wer einen preiswerten Einstiegsreceiver sucht, ist beim Triax S-HD11 genau richtig. Der kleine, kompakte HD-Receiver bietet eine gute Vorprogrammierung verschiedener Satellitenpositionen, einfache Bedienung und lässt sich gegen Aufpreis sogar als Aufnahmerekorder nutzen.

Preis: um 50 Euro

Triax S-HD 11

Einstiegsklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Preis (in Euro) 50 
Vertrieb Triax, Pliezhausen 
Telefon 07127 92340 
Internet www.triax-gmbh.de 
Abmesungen (in mm) 210/40/140 
Stromverbrauch (Standby / Betrieb in Watt) 0.5/6.3 
Aktuelle Software-Version im Test 2.1.2#B017 
Preis/Leistung sehr gut 
+ gute Vorprogrammierung 
+ Update für PVR-ready möglich 
Klasse Einstiegsklasse 

Bewertung

 
Bild 25%
Ton 15%
Ausstattung 20%
Verarbeitung 10%
Bedienung 30%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren