Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
112_17656_2
Topthema: Entertainment für unterwegs
BenQ GV1 Mini-Beamer
Schnell mal unterwegs einen Film oder die neuesten Fotos mit Freunden anschauen? Kein Problem, denn BenQ hat mit dem GV1 nun einen mobilen kleinen Mini-LED-Projektor auf den Markt gebracht. Wir haben ihn getestet.
127_18013_2
Topthema: Ruark Audio R5
The Entertainer
Die All-in-one-Musiksysteme des Herstellers Ruark Audio vereinen klasse Klangeigenschaften, exzellente Verarbeitung und ein charmantes Retro-Design. Mit Anleihen an das Flaggschiff R7 bringen die Briten nun das neue Modell R5 auf den Markt.
72_16078_2
Topthema: Smart Speaker
Dynaudio Music
Viele Geräte bezeichnen sich als Smart Speaker, auch wenn oft nur ein Aktivlautsprecher mit Bluetooth dahintersteckt. Bei Dynaudio nimmt man das Thema da schon deutlich ernster.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Sat Receiver ohne Festplatte
20.10.2015

Einzeltest: Gigablue X2

Volle HD-Auflösung

14276
Dirk Weyel
Dirk Weyel

TV-Programme lassen sich neben Kabel, Satellit und Internet auch über eine einfache Dach- oder Zimmerantenne empfangen. Wir haben mit dem Gigablue X2 einen geeigneten Receiver gefunden, der noch viele zusätzliche Komfortfunktionen zu bieten hat.

Lesen Sie hier, wie er sich im Test geschlagen hat.Der Gigablue X2 ist ein kleiner, kompakter Linux- Receiver, der ganz ohne Display auskommt und somit optimal für den Betrieb in dunklen Räumen prädesstiniert ist. Er ist mit einem Wechseltuner-Schacht ausgestattet, in den man einen beim Hersteller erhältlichen Kombituner für Kabel und DVBT2 HD einbauen kann.

Ausstattung

Zum Anschluss des Flachbildfernsehers hat der Hersteller auf der Rückseite einen HDMI-Ausgang untergebracht. Der Ton kann zusätzlich über ein optisches Digitalkabel zur HiFi-Anlage oder zum Soundbar transportiert werden. Der Gigablue X2 verfügt zudem über zwei USB-Buchsen sowie eine eSATA-Schnittstelle zum Anschluss von externen Speichermedien. Über den LAN-Anschluss kann man den Gigablue mit dem heimischen Router verbinden. Alternativ bietet der Hersteller einen WLAN-USB-Stick für die drahtlose Verbindung an. Ein Smartcard-Einschubschacht, ein Eingang für eine Infrarotmaus sowie ein Netzschalter runden die Rückseite ab. Nach dem erstmaligen Einschalten des Receivers gilt es zunächst die automatische Installationsroutine zu durchlaufen. Neben dem Auswählen der gewünschten Auflösung (bis zu 1080p), wird der Receiver ins Heimnetzwerk eingebunden und eine automatische Sendersuche durchgeführt. Anschließend sind die gefundenen Programme in der Gesamtliste zu finden und können nun beliebig sortiert oder in Favoritenlisten aufgenommen werden.

Umfangreiche Funktionen

Der Gigablue X2 überzeugt mit sehr guter Bild- und Tonqualität und schnellen Umschaltzeiten. Ist der Linux-Receiver mit dem Internetrouter verbunden, spielt er seine Funktionsvielfalt vollständig aus. Der HDTV-Receiver lässt sich nämlich durch das kostenlose Aufspielen sogenannter Plugins für eine Vielzahl von Anwendungen aufrüsten. Neben dem Zugang zu Mediatheken, Internetradiostationen oder dem Surfen via Webbrowser kann der Gigablue X2 beispielsweise das TV-Programm auch innerhalb des Heimnetzwerks streamen oder Sendungen auf NAS-Laufwerke aufzeichnen. Dies funktioniert auch nach dem Anschluss einer externen USB- oder eSATA-Festplatte schnell und komfortabel. Natürlich unterstützt der Gigablue X2 auch die Wiedergabe von Foto-, Musik- und Videodateien in verschiedenen Formaten und hat alle üblichen Funktionen wie einen Teletext-Decoder, Sleeptimer und elektronischen Programmführer an Bord. Dieser listet das TV-Programm in unterschiedlichen Ansichten für mehrere Tage im Voraus auf und bietet einen genrespezifische Sendersuche.

Fazit

Der kleine, kompakte Gigablue X2 bietet DVB-T2- und Kabel-Empfang und glänzt neben bester Bildund Tonqualität mit schnellen Umschaltzeiten und einer Anbindung ans Heimnetzwerk. Hier kann er die Sendungen auf andere Endgeräte streamen und bietet außerdem den Zugang zu zahlreichen Internetapplikationen.

Preis: um 145 Euro

Gigablue X2

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Preis (in Euro) 145 
Vertrieb Impex Sat, Glückstadt 
Telefon 04124 937262 
Internet www.gigablue.de 
Abmesungen (in mm) 190/46/139 
Stromverbrauch (Standby / Betrieb in Watt) 0.1/6.1 
Aktuelle Software-Version im Test Nein 
Preis/Leistung sehr gut 
+ Kombituner DVB-C/T2 
+ Erweiterungsmöglichkeiten via Plugins 
Klasse Oberklasse 

Bewertung

 
Bild 25%
Ton 15%
Ausstattung 20%
Verarbeitung 10%
Bedienung 30%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren