Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
145_18651_2
Topthema: Mobiler Radiogenuss
Geneva Touring S+
Der digitale Radiostandard DAB+ ist auf dem Vormarsch. Wer unabhängig einer Internetverbindung seinen Lieblingssender hören möchte, ist mit dem Kauf eines DAB+-Radios gut beraten.
144_0_3
Anzeige
Topthema: Audioblock PS-10
Discjockey
Plattenspieler immer noch im Trend. Das Auflegen der Plattensammlung zu zelebrieren, macht Spaß und liefert erstaunlich gute Klangqualität. Moderne Plattenspieler wie der PS-10 von Audioblock bieten dank eingebautem A/D-Wandler sogar die Schnittstelle zur digitalen Welt.
136_11886_1
Anzeige
Topthema: In-Ears nach Maß
Custom In-Ear Monitors
In vielen Bereichen des Lebens kommt Profi-Technik irgendwann auch bei Endverbrauchern an. So finden nach Abdrücken der Gehörgänge maßgefertigte In-Ear-Kopfhörer aus dem professionellen Bühnen- und Studio-Monitoring auch bei Kopfhörerfans zunehmend Anklang.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Sat Receiver ohne Festplatte
20.10.2015

Einzeltest: Edision OS mini

Preiswerter Linux-Riese

11648
Dirk Weyel
Dirk Weyel

Linux-Receiver bieten viele Möglichkeiten. Neben umfangreichen Einstellmöglichkeiten spielen die Geräte vor allem in Sachen Netzwerk und Internetanbindung ihre Vorzüge aus.

Mit dem Edision OS mini haben wir einen preiswerten Einstiegskandidaten gefunden. Lesen Sie hier, was der Receiver alles kann. Den kleinen Edision-Receiver gibt es in verschiedenen Ausführungen. Neben dem von uns getesteten Modell mit einem HDTV-Sat-Tuner ist der OS mini auch in einer Variante mit Kabelempfänger und als Twin-Tuner-Version (für Satellit und/oder Kabel) erhältlich. 

Ausstattung 


Auf seiner Frontseite ist neben einem vierstelligen Display, welches Uhrzeit und Kanalnummer anzeigt, auch ein An/Ausschalter untergebracht. Hinter einer Klappe finden wir einen USB-Eingang und einen Conax-Kartenschacht. Dieser lässt sich durch Aufspielen von Alternativsoftware auch für andere Verschlüsselungssysteme nutzen.  Wie es sich für einen HD-Receiver gehört, besitzt der Edision einen HDMI-Ausgang. Alternativ lässt sich der Edision aber auch an einem Fernseher mit Scartanschluss (via Miniklinkenadapter) betreiben. Wer den Edision an seine HiFi-Anlage anschließen möchte, kann dies über ein optisches Digitalkabel tun. Ein Netzschalter sowie eine Ethernet-Buchse zum Anschluss an den Internetrouter runden die Rückseite ab. Alternativ kann man den Edision OS mini sogar über WLAN und Bluetooth mit Internetdevices verbinden. 

In der Praxis 


Nach dem Start benötigt der Receiver einen Moment, bis er startklar ist. Durch das auf Linux basierende Open ATV-Betriebssystem gibt es zahlreiche Einstellungs- und Konfigurationsmöglichkeiten. Ab Werk ist eine für Astra vorgefertigte Senderliste für Deutschland vorzufinden, die die HD-Versionen von ARD und ZDF einsortiert hat. Die Umschaltzeiten des Receivers sind rasend schnell. Überhaupt arbeitet der Edision sehr zuverlässig und erlaubt zudem das Aufspielen diverser kostenfreier Plugins. Diese stammen aus verschiedenen Bereichen und ermöglichen es beispielsweise, den Receiver für Aufnahmen auf externen USB-Festplatten zu verwenden. Auch das Streamen der Live-TV-Inhalte auf Smartphone und Tablets oder im Heimnetzwerk ist mit dem Edision OS mini leicht zu bewerkstelligen. Der Edision OS mini lässt somit kaum noch Wünsche offen und ist mit seinem Preis von unter 100 Euro einer der preiswertesten Linux-Receiver auf dem Markt.

Der Edision OS mini trumpft zudem mit  einem hervorragendenm Bild und exzellenter Tonausgabe auf. Neben der Möglichkeit das TV-Bild auf FullHD-Aufl ösung (1080p) hochzuskalieren, gibt er über den eingebauten Mediaplayer auch Foto-, Musik- und Videodateien in nahezu allen Formaten wieder. Diese können beispielsweise von einer via USB angeschlossenen Festplatte stammen, worauf man dann natürlich auch TV- und Radiosendungen aufzeichnen kann. 

Fazit

Der Edision OS mini bietet einen preiswerten Einstieg in die Linux-Receiverwelt. Der HDTV-SatReceiver ist damit besonders kompatibel und lässt sich in Sachen Funktionsumfang individuell erweitern.

Preis: um 100 Euro

Edision OS mini

Mittelklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Edision, GR-Thessalonik 
Telefon nur via Internet 
Internet www.edision.de 
Abmesungen (in mm) 220/40/160 
Stromverbrauch Standby / Betrieb 0.3/8.7 
Aktuelle Software-Version im Test 4.2 
Preis/Leistung sehr gut 
+ Smartcard-Leser 
+ USB-Anschluss 
Klasse Mittelklasse 

Bewertung

 
Bild 25%
Ton 15%
Ausstattung 20%
Verarbeitung 10%
Bedienung 30%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren