Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
136_11886_1
Anzeige
Topthema: In-Ears nach Maß
Custom In-Ear Monitors
In vielen Bereichen des Lebens kommt Profi-Technik irgendwann auch bei Endverbrauchern an. So finden nach Abdrücken der Gehörgänge maßgefertigte In-Ear-Kopfhörer aus dem professionellen Bühnen- und Studio-Monitoring auch bei Kopfhörerfans zunehmend Anklang.
139_17811_2
Topthema: Regallautsprecher
Sonus Faber Sonetto II
Musikhören ist Genuss pur, darum darf man also auch gerne neben erstklassiger Klangqualität großen Wert auf Design und hochwertige Materialien von Lautsprechern legen. Sonus Faber beweist mit der Sonetto II eindrucksvoll, wie so etwas in Perfektion funktioniert.
142_18194_2
Topthema: Music is in the summer air.
Musik ist Geschmacksache. Der Klang nicht.
Zu Hause und unterwegs: Der STUDIOART A100 bringt Studio-Klangqualität überall hin. Egal wo, er liefert Ihnen dank seines eingebauten Akkus bis zu acht Stunden bestes Musikvergnügen. Entscheiden Sie sich jetzt und erhalten Sie eine praktische Transporttasche geschenkt.
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Audio Physic Classic 15
Von Audio Physic haben wir ein Paar wunderschön gestaltete Standlautsprecher mit glasveredelten Oberflächen in die Redaktion geliefert bekommen. Wie sich die schlanken Lautsprecher namens Classic 15 im Test schlagen, können sie hier lesen.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schöne Hölzer für Ihr Bauprojekt
offerbox_1559912566.jpg
>>Mehr erfahren

Kategorie: Sat Receiver ohne Festplatte
20.10.2015

Einzeltest: Edision Argus Pingulux Mini

Linux-Power

9725
Dirk Weyel
Dirk Weyel

Wer auf der Suche nach einem preiswerten und möglichst kompakten Sat- Receiver ist, muss in der Regel mit den Standard-TV-Funktionen vorliebnehmen. Wir haben mit dem Argus Pingulux Mini von Edision jetzt ein Modell gefunden, welches ein umfangreiches Zusatzangebot an Bord hat.

Lesen Sie hier, wie sich der Pinguin im Test geschlagen hat.Mit seiner unverbindlichen Preisempfehlung von unter 100 Euro ist der Edision Argus Pingulux Mini der günstigste Linux-Receiver, den es derzeit auf dem deutschen Markt zu kaufen gibt. 

Ausstattung


Schauen wir ihn uns im Detail an. Im Karton finden wir neben dem kompakten Receiver samt Fernbedienung eine Quickstartanleitung und zahlreiche Anschlusskabel. Neben HDMI-Direktanschluss lassen sich über die beiliegenden Miniklinkenadapter nämlich auch eine RS232-Verbindung zu einem PC herstellen sowie analoge Bild- und Tonsignale ausgeben. Neben dem Sensor am Gerät nimmt der Edision Fernbediensignale auch über den mitgelieferten Infrarotsensor entgegen und lässt sich somit gleichzeitig auch komplett hinter dem Fernseher verstecken. An den beiden Außenseiten hat der Hersteller einen Conax-Smartcardleser sowie eine USB-Schnittstelle untergebracht. Hierüber erlaubt der Argus Pingulux Mini den Anschluss von Speichersticks und externen Festplatten. Hierauf befindliche Fotos, Musik und Videodateien lassen sich dann ganz bequem über den eingebauten Mediaplayer auf dem TV wiedergeben. Gleichzeitig erlaubt der Argus Pingulux Mini das verlustfreie Aufzeichnen von TV- und Radiosendungen. Eine weitere USB-Schnittstelle ist auf der Rückseite zu finden. Hier sind neben dem Eingang für das Satellitenanschlusskabel und dem HDMI-Ausgang auch ein Durchschleifausgang, die Miniklinkenanschlüsse sowie eine Ethernet-Netzwerkbuchse zu finden. Last but not least hat der Hersteller seinem Gerät noch ein komplettes Tastenfeld auf der Oberseite spendiert. 

Praxis


Der Edision Argus Pingulux Mini wird mit einer logisch vorprogrammierten, nach Genres sortierten Senderliste ausgeliefert. Alle gängigen Funktionen wie elektronischer Programmführer, Zoom-Funktion und Teletext sind an Bord. Zudem überzeugt der Pingulux Mini durch sehr schnelle Umschaltzeiten und übersichtliche Menüführung. Das Display auf der Frontseite zeigt je nach Wunsch den aktuellen Programmplatz oder die Uhrzeit an. Im Standby- Betrieb lässt es sich komplett abschalten. Ebenfalls praktisch: Auch im Radiobetrieb kann man das (störende) Hintergrundbild ausschalten. Die Bild- und Tonsignale werden in absolut brillanter Qualität über den HDMI-Ausgang übertragen. Auf Wunsch kann der Edision selbstständig die gerade vom TV-Sender ausgestrahlte Auflösung ermitteln oder das Bild bis zur Full-HD-Auflösung von 1080p hochskalieren. 

Interaktiv


Neben seiner Funktionalität als HDTV-Sat-Receiver ermöglicht der auf Linux basierende Edision eine breite Vielzahl an netzwerkund internetbasierten Diensten. Ist er mit dem heimischen Router verbunden, lassen sich die TV-Signale im Heimnetzwerk streamen oder beliebte Dienste wie Youtube, Internetradio, Web-TV-Angebote und ein freier Opera-Webbrowser abrufen. Mit im Internet erhältlichen Plug-ins lässt sich der Funktionsumfang beliebig erweitern. 

Fazit

Der Edision Argus Pingulux Mini trumpft mit schnellen Umschaltzeiten, sehr guter Bild- und Tonwiedergabe und einfacher Bedienung auf. Zudem kann der kompakte Receiver Medieninhalte von USB und Internetapplikationen wiedergeben und als Aufnahmerekorder fungieren. 

Preis: um 100 Euro

Edision Argus Pingulux Mini

Mittelklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Edision, GR-Thessaloniki 
Telefon nur via Internet 
Internet www.edision.de 
Abmesungen (in mm) 150/40/130 
Stromverbrauch Standby / Betrieb 0.1/8.5 
Aktuelle Software-Version im Test 1.2.72 
Preis/Leistung sehr gut 
+ kompakte Abmessungen 
+ umfangreiche Netzwerkfunktionen 
Klasse Mittelklasse 

Bewertung

 
Bild 25%
Ton 15%
Ausstattung 20%
Verarbeitung 10%
Bedienung 30%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren