Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Philips 55OLED804
Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
BenQ TK850
Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Sat Receiver ohne Festplatte
20.10.2015

Einzeltest: AX 4K Box HD61

Aufnahmetalent

19541
Dirk Weyel
Dirk Weyel

Linux-Receiver trumpfen mit umfangreichen Funktionen und Möglichkeiten. So auch die neue AX 4K Box HD61, die wir zum Test eingeladen haben.

Die AX 4K Box HD61 gibt es in zwei verschiedenen Varianten. Neben der von uns getesteten Version mit zwei Ultra-HD-tauglichen Sat-Tunern, gibt es das Gerät auch mit einem Satelliten- und Kombi-Tuner für Kabel und DVB-T2 HD.
Im Karton des Ultra-HD-Receivers befindet sich eine Fernbedienung, ein HDMI-Anschlusskabel sowie Netzteil und ein externer Infrarot-Fernbedienungssensor, über den es möglich ist, das Gerät auch komplett im TV-Schrank zu verstecken und trotzdem zu bedienen. Schauen wir uns den Receiver im Detail an.

Ausstattung


Die AX 4K Box HD61 bietet umfangreiche Anschlussmöglichkeiten. Im Gerät fest verbaut ist ein Ultra-HD-tauglicher Sat-Tuner, mit dem man alle via Satellit ausstrahlenden TV- und Radioprogramme empfangen kann. Zusätzlich hierzu verfügt die AX-Box über einen zweiten flexiblen Tunerschacht, der bei unserem Modell mit einem weiteren Sat-Tuner bestückt war. Alternativ gibt es hier auch einen Kombi-Empfänger für Kabel und DVB-T2 HD. Der Anschluss zum TV-Gerät wird via HDMI-Kabel vorgenommen. Je nach vorhandenem Fernseher wird eine maximale Auflösung von 2160p (Ultra-HD) inklusive HDR10 unterstützt. Der Ultra-HD-Receiver bietet auch die Möglichkeit ihn über ein optisches Digitalkabel mit einer HiFi-Anlage oder Soundbar zu verbinden. Als weitere Anschlüsse auf der Rückseite stehen eine LAN-Schnittstelle und eine USBBuchse zur Verfügung.
Um den Receiver komplett vom Stromnetz zu trennen, hat der Hersteller noch einen Netzschalter verbaut. Die Rückseite bietet zudem noch einen Wechselschacht für eine 2,5-Zoll-Festplatte. Diese wird hierzu einfach mit den zum Lieferumfang gehörenden Schrauben in den entsprechenden Festplattenrahmen festgeschraubt und anschließend der Schacht wieder in den Receiver eingesteckt. Dann bietet die AX 4K Box HD61 die Möglichkeit bis zu acht Aufnahmen parallel verlustfrei aufzuzeichnen, sofern beide Satellitentuner mit Signalen versorgt sind. Auch an die USB-Schnittstellen lassen sich externe Speichermedien anschließen und darauf aufzeichnen. Hierüber ist es zudem möglich gespeicherte Video, Foto und Musikdateien über die AX-Box wiederzugegeben. Hinter seiner Frontklappe steht für den schnellen Anschluss von USB-Speichern eine weitere USB-Buchse parat. Außerdem ist hier noch ein Micro-SD-Karteneinschub zu fi nden. Für die Entschlüsselung von Pay-TV-Programmen hat der Hersteller hinter der Frontklappe zwei CI-Einschubfächer sowie einen Smartcard-Leser verbaut.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 190 Euro

AX 4K Box HD61

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren