Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
325_21201_2
Topthema: AMTlich
Mundorf K+T
Boxen mit AMT sind schon seit Jahrzehnten der Traum eines jeden Lautsprecherentwicklers – oftmals ein unerfüllter Wunsch, widersetzen sich die Treiber doch gerne einer klanglich homogenen Kombination mit anderen Treibern. Aber man kann fündig werden.
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Preisgekrönte OLED-TVs
Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

320_14726_1
Anzeige
Topthema: HiFi Test
Gerät des Jahres 2022
Die besten Geräte des Jahres. Wir präsentieren Ihnen hier unsere Best Of 2022 – die besten Hifi Produkte, ausgesucht von der Redaktion der HiFi Test. Wir gratulieren allen Gewinnern.
315_0_3
Anzeige
Topthema: Marantz Model 30 mit Phono
Erweiterbar mit Player Marantz SACD 30n
Vollverstärker und SACD Player als optimales Gespann. Das beste aus analoger und digitaler Welt in einer Kombination vereint. Edles, puristisches Design. Klangabstimmung vom Soundmaster. Hifisound informiert.
Neu im Shop
TV-Bildoptimierung, neue Pakete, Full HD, UHD, 8K
offerbox_1628779061.jpg
>>> mehr erfahren

Kategorie: Sat Receiver ohne Festplatte
20.10.2015

Einzeltest: Digitalbox Imperial HD5 mobil

Günstiger HD-Einstieg

Sat Receiver ohne Festplatte Digitalbox Imperial HD5 mobil im Test, Bild 1
8075

Wer seinen Fernseher mit bestmöglicher Bild- und Tonqualität versorgen will, kommt um die Anschaffung eines HD-TV-Receivers nicht herum. Via Satellit gibt es eine große Vielzahl an HD-TV-Material.

Sat Receiver ohne Festplatte Digitalbox Imperial HD5 mobil im Test, Bild 2
Wir haben uns als erste Testredaktion in Deutschland den neuen Imperial HD5 mobil von Digitalbox angeschaut.Der kleine, kompakte HD-TV-Sat- Receiver ist kaum größer als ein Taschenbuch und neben seinem Einsatz im Wohn- oder Schlafzimmer auch zum Betrieb auf dem Campingplatz oder im Wohnmobil geeignet. Neben dem hierfür notwendigen 12-Volt-Anschlusskabel liegt dem HD5 mobil auch eine externe Infrarotmaus bei. 

68
Anzeige
Revox STUDIOCONTROL C200: Das ganze Haus steuern 
qc_1_1642071981.jpg
qc_2_2_1642071981.jpg
qc_3_3_1642071981.jpg
>> Hier mehr erfahren

Ausstattung und Bedienung


Auf der Frontseite des Gerätes befindet sich eine vierstellige Anzeige sowie ein Aus/Anschalter. Trotz seiner kompakten Abmessungen hat der Hersteller dem Imperial HD5 mobil eine ganze Menge an Anschlussbuchsen gegönnt. So lässt sich der HD5 mobil neben dem Anschluss via HDMI auch über FBAS und Scart an einen Fernseher anschließen. Über Cinchkabel kann man den Ton auch an eine HiFi-Anlage transportieren. Dies ist besonders für Radiohörer interessant, denn neben mehreren Hundert TV-Programmen werden über Satellit auch zahlreiche Radiostationen verbreitet. Perfekt also, wenn man sich auch im Urlaub über die Geschehnisse zu Hause informieren möchte. Last but not least, möchten wir noch den USB-Anschluss, der sich ebenfalls auf der Rückseite befindet, erwähnen, auf den wir später noch detailliert eingehen. Unser Testmuster war ab Werk bereits auf die wichtigsten Satelliten voreingestellt und mit einer aktuellen Programmliste für den deutschsprachigen Raum versehen. Der HD-TV-Receiver ist ausschließlich zum Empfang von frei ausstrahlenden TV- und Radioprogrammen einsetzbar. Verschlüsselte Sender wie HD+ oder Sky lassen sich mit diesem Gerät aufgrund einer fehlenden CI-Schnittstelle nicht entschlüsseln. Neben dem Betrieb in Einzel- und Mehrteilnehmeranlagen lässt sich der HD5 mobil auch mit Drehanlagen und in Unicable-Strukturen betreiben. Die Umschaltzeiten sind sehr schnell, alle Menüs werden übersichtlich auf dem Bildschirm dargestellt. Über den elektronischen Programmführer (EPG) bekommt man einen Überblick über das TV-Programm der nächsten Tage. Aktuelle Infos aus aller Welt können über den Teletext eingesehen werden. Die Lieblingsprogramme lassen sich in bis zu 32 Favoritenlisten, z. B. nach einzelnen Genres einsortieren. 

63
Anzeige
nuBoxx B-Serie: Revolutionäre Technik in bekanntem Design 
qc_NaturalClick-01_1637747778.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747778.png
qc_NaturalClick-03_3_1637747778.png
>> Mehr erfahren

Bild und Ton


Der HD5 mobil kann alle ankommenden TV-Signale bis zur Full-HD-Auflösung von 1080p hochrechnen. Über den koaxialen Digitalausgang sowie über HDMI kann er zudem Mehrkanaltonspuren ausgeben. Hierbei stellten wir einen leichten Zeitversatz zwischen Bild und Ton fest, der laut Hersteller jedoch bald durch ein kostenfreies Firmware- Update behoben werden soll. Schließt man an die USB-Schnittstelle auf der Rückseite Speichersticks oder externe Festplatten an, können hierauf befindliche Bilder, Musik- oder Videodateien auf dem TV dargestellt werden. Wir haben unser Testmuster gleich mit mehreren Datenträgern gefüttert und können ihm eine große Medienunterstützung (z. B. MP3, JPG und MKV) bescheinigen. Die Aufnahme von Sendungen auf externe Speicher war in der uns vorliegenden Software-Version nicht möglich. Bewegt man sich in den Menüs, wird man auf den Punkt „Internet“ aufmerksam. Dieser lässt sich nur nach Einstecken eines als Zubehör erhältlichen USB-WLAN-Dongles anwählen. Nach der Eingabe des WLAN-Schlüssels erhält man dann Zugang zu aktuellen Wetterinformationen, dem Bilderdienst Flickr, zwei Internetradiodiensten und dem Menüpunkt „Video“, der unter anderem einzelne Beiträge aus den Mediatheken der öffentlich- rechtlichen Sender zum Abruf bereithält.

Fazit

Der kompakte Digitalbox-Receiver bietet große Ausstattung zum kleinen Preis.

Preis: um 80 Euro

Sat Receiver ohne Festplatte

Digitalbox Imperial HD5 mobil

Einstiegsklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb Digitalbox, Ratingen 
Telefon 02102 1338339 
Internet www.digitalbox.de 
Abmesungen (in mm) 160/40/140 
Stromverbrauch Standby / Betrieb 0.2/6.3 
Aktuelle Software-Version im Test 1.0.2 
Preis/Leistung hervorragend 
+ kompakte Abmessung 
+ Mediaplayer für Film, Foto und Musikdateien via USB 
Klasse Einstiegsklasse 

Bewertung

 
Bild 25%
Ton 15%
Ausstattung 20%
Verarbeitung 10%
Bedienung 30%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren