Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
163_18984_2
Topthema: Think different
Block Stockholm
Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
148_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar
Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente verbessern die Raumakustik
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Sat-Anlagen
20.10.2015

Einzeltest: GSS.compact STC 4-16

Flexibele Satverteilung

11716
Dirk Weyel
Dirk Weyel

Wer größere Wohneinheiten mit Satellitenfernsehen von nur einer Sat-Antenne zentral versorgen will, kann neben dem Einsatz von Multischaltern auch eine Kabelkopfstation einsetzen. Wir haben mit der GSS compact STC 4-16 einen besonders flexiblen Kandidaten gefunden, mit dem Sie schnell für etwaige Frequenzwechsel bestens gewappnet sind.

 Hotels, Pensionen, Krankenhäuser und große Mehrfamilienhäuser nutzen zur Versorgung der einzelnen Zimmer meist eine zentrale Sat-Anlage mit einer Kopfstation. Diese empfängt die Signale und gibt sie an die angeschlossenen Dosen in den Wohnungen weiter. Hierbei werden beliebte Transponder entweder komplett oder nur einzelne, z. B. nur frei empfangbare Sender auf eine neue Frequenz umgesetzt und in ein Kabel- oder DVBT-Signal umgewandelt. Doch was, wenn auf einmal ein neuer interessanter Sender aufschaltet oder gar ein kompletter Transponder abgeschaltet wird? Mit der GSS compact STC 4-16 ist man hier auf der sichereren Seite. Wir haben uns die flexible Kopfstation näher angeschaut. 

Die GSS compact STC 4-16 kann bis zu 16 HD-TVtaugliche Satellitentransponder in herkömmliche Kabelfrequenzen (QAM) umsetzen. Somit stehen weit über 100 TV- und Radioprogramme (inklusive Pay-TV) zur Verfügung. Die Kopfstation wird praktischerweise auf dem Dachboden oder im Keller in der Nähe der bisherigen vorhandenen Kabelstruktur (Antennenverteiler) installiert und an eine Satellitenantenne angeschlossen. Dank der insgesamt vier flexiblen Eingänge muss man die Kopfstation nicht zwingend an ein Universal-Quattro-LNB anschließen, sondern kann auch Polarisationsebenen anderer Sat-Positionen einspeisen. 

Ab Werk ist die Kopfstelle auf die gängigsten Satellitentransponder von Astra voreingestellt und mit logischen Ausgangskanälen (QAM) versehen. Natürlich sollte der Techniker entsprechende Abschluss- und Dämpfungswiderstände sowie eventuell einfallende Störfrequenzen beachten. Um diese perfekt bestimmen zu können, hält der Hersteller einen separaten, mit 25 dB gedrosselten Ausgang für den Anschluss eines Messgerätes bereit. 

Die richtige Senderreihenfolge 


Wie bereits erwähnt, ist man bei der GSS compact besonders flexibel, was die Programmierung angeht. Der Hersteller ermöglicht es nämlich, sämtliche Konfigurationen über ein Webinterface vorzunehmen. Nach dem direkten Anschluss eines Laptops oder dem Einbinden ins Heimnetzwerk via LAN-Kabel kann man somit ganz bequem Satellitentransponder hinzufügen, neue Frequenzen kon&#
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 4700 Euro

GSS.compact STC 4-16


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!