Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
186_19805_2
Topthema: Verführerisch
Bowers & Wilkins 705 Signature
Wir haben den neuen Regallautsprecher 705 Signature auf den Prüfstand gestellt.
193_19922_2
Topthema: ViewSonic M2
Multimedia Zwerg
Der Markt für kompakte, mobile Beamer mit integriertem Mediaplayer und Netzwerkfähigkeit scheint langsam aber stetig zu wachsen. Mit dem M2 füllt Viewsonic eine weitere Lücke in der Produkt-Range.
190_19865_2
Topthema: Wilson Audio Alexia 2
Die Profis
25 Jahre als HiFi-Journalist hat es gebraucht, bis meine erste „professionelle“ Begegnung mit einem Lautsprecher aus Provo, Utah Realität geworden ist. Sie dürfen sicher sein, dass ich kaum einem Test in meiner Laufbahn so entgegengefiebert habe wie diesem hier
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt
offerbox_1549720204.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Plattenspieler USB
20.10.2015

Vergleichstest: Lenco L-90

Lenco L-90

7983
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Dipl.-Ing. Michael Voigt

Die ursprünglich schweizerische Marke Lenco hat schon vor Jahrzehnten mit hochwertigen Plattenspielern Geschichte geschrieben. Mittlerweile in der Hand des STL-Konzerns, präsentiert Lenco mit dem L-90 ein höchst spannendes Produkt.

 

Ausstattung


Mit dem L-90 greift Lenco alte Tugenden des Plattenspielerbaus auf und kombiniert diese mit modernster Technik. Die massive Grundplatte des L-90 sieht aus wie echtes Holz und ist es auch – wenn auch nur furniert, dennoch mit echtem Walnussholz. Dieses klassisch designte Laufwerk ist auch bestens verarbeitet. Der durchweg solide und aufwendig konstruierte Tonarm verfügt über standesgemäße Einstellmöglichkeiten für Antiskating und die Auflagekraft für den Tonabnehmer. Dies ist hilfreich, sollte mal ein anderer als der mitgelieferte eingebaut werden. Über eine Taste lässt sich zudem die Drehzahl des riemengetriebenen Metall-Plattentellers zwischen 33 und 45 U/min umschalten. Ebenfalls lobenswert ist die Endabschaltung des Motors beim Erreichen der Endrille einer Schallplatte. Der Lenco L-90 ist mit einem eingebauten D/A-Wandler ausgerüstet und liefert digitalisierte Vinyldaten direkt an einen über USB angeschlossenen PC, die passende Software zur Weiterbearbeitung am PC liegt ebenfalls bei. Für den direkten Anschluss an einen HiFi-Verstärker reicht ein Standard-Aux-Eingang, denn ein Phono-Preamp ist im L-90 bereits integriert. 

Praxis


Die eingeprägten Muster im Plattenteller lassen eine Kontrolle der Drehzahl des L-90 mithilfe eines Strobo-Lichts zu (hier reicht auch das 50-Hz-Flackern einer normalen Leuchte). Einstellen bzw. korrigieren kann man leider nichts. Das ist auch nicht nötig, denn der L-90 hält seine korrekte Drehzahl von 33 oder 45 U/pm bereits ab Werk 100%ig konstant. Der Tonarm macht einen soliden Eindruck, Auflagekraft und Antiskating lassen sich problemlos auf optimale Werte einstellen. Klanglich liefert der Lenco L-90 trotz seiner Preisklasse erstaunlich gute Ergebnisse, er spielt glasklar, detailreich und druckvoll die aufgelegte „World Sinfonia“ von Al di Meola ab. Auch über den USB-Anschluss erreichen fehlerfreie, sauber digitalisierte Daten den PC.

Fazit

Wer einen tadellos konstruierten, robusten und gut klingenden Plattenspieler sucht, dürfte vom Lenco L-90 überrascht werden. Für faire 290 Euro bietet er eine beachtlich gute Verarbeitungsqualität, eine echtholzfurnierte Zarge, einen eingebauten D/A-Wandler plus Phono-Vorstufe und eine absolut überzeugende klangliche Vorstellung.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 290 Euro

Lenco L-90

Einstiegsklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung

 
Vertrieb STL, Nettetal 
Telefon 0900 152053-0 
Internet www.lenco.de 
Abmessungen (B x H x T in mm) 450/130/367 
Gewicht (in Kg) 4.6 
Cinch-Ausgang Ja 
USB-Buchse Ja 
Erdungsklemme Nein 
Umschaltung 33/45 upm Ja 
Endabschaltung Ja 
Einstellung Tonarm-Gewicht Ja 
Einstellung Anti-Skating Ja 
Besonderheiten Holz-Furnier, Phono-Preamp 
+ Zarge mit Echtholzfurnier 
+ eingebauter Phono-Preamp 
Klasse Einstiegsklasse 
Preis/Leistung hervorragend 

Bewertung

 
Klang analog 40%
Klang USB 40%
Ausstattung 10%
Verarbeitung 10%

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren