Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
169_12619_1
Anzeige
Topthema: JETZT ONLINE GEÖFFNET
Liebe hifitest.de User,
auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichten wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.
148_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar
Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
163_18984_2
Topthema: Think different
Block Stockholm
Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.
offerbox_1527682652.jpg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Plattenspieler
20.10.2015

Einzeltest: stst Motus D / Vertex - Seite 2 / 5

Mit Hand, Fuss und Arm

Holger Barske
Holger Barske

Wer den aus den Anfangsbuchstaben seines Vor- und Zunamens zusammengesetzten Namen seines Unternehmens komplett klein schreibt, der hat entweder besondere Vorstellungen von Typografie, ein spezielles Verhältnis zu Marketing im Allgemeinen und Besonderen – oder beides. Stefan Strohmetz jedenfalls betreibt „stst“ schon seit 1985 und ist mittlerweile in einer äußerst angenehmen Position: Der Profit ist schon lange nicht mehr die treibende Kraft hinter seinem Tun, er hätte auch so ein Auskommen.

Eine überschaubare Anzahl von Geräten allerdings will er bauen, und die Fangemeinde ist so klein nicht – die praktisch ausschließlich nach Kundenwunsch gefertigten Geräte haben naturgemäß schon mal ein bisschen Lieferzeit. Das dürfte auch für das hier vorzustellende Paket aus dem Plattenspieler „Motus D“ und dem Tonam „Vertex“ gelten, die nämlich nicht mal eben aus Zulieferteilen zusammengesetzt werden, sondern zu 98 Prozent im Hause entstehen. Angesichts einer solchen Fertigungstiefe dürfen die Preise als zivil gelten: Das Laufwerk in der gezeigten, optisch maximal schlichten Version kostet 3.400 Euro, der brandneue Tonarm Vertex 2.800. Was den Plattenspieler von den allermeisten heutzutage angebotenen Konstruktionen unterscheidet, ist sein Antriebskonzept: Der Motus D ist nämlich ein direkt angetriebenes Laufwerk. Das erstaunt von daher, als dass diese eigentlich moderne Variante kurz vor Ende des Plattenspielerzeitalters in den frühen Achtzigern relativ plötzlich in Ungnade fiel und ziemlich zügig durch den eigentlich viel älteren und unpraktischeren Riemenantrieb ersetzt wurde, woran sich bis zum heutigen Tag nichts geändert hat. Warum jedoch geriet der Direktantrieb überhaupt in Verruf? Das lag daran, dass technische Daten zu jener Zeit wichtige Kriterien beim Kauf eines Gerätes waren. Und auch Plattenspieler hatten sich mit möglichst makellosen Gleichlaufwerten zu brüsten. Der angesagte Weg, für solcherlei Dinge zu sorgen, war eine möglichst konsequente und „harte“ Regelung der Tellerdrehzahl. Was mitunter zu extrem leichten Tellern führte, die von dicken Motoren angetrieben und elektronisch bedingungslos in der Spur gehalten wurden. Das sah auf dem Papier gut aus, führte aber zu Regelschwingungen, die Gift für den Klang der Geräte waren. Heutzutage liegen die Dinge ein wenig anders – kaum jemand interessiert sich dafür, wieviele Nullen der Gleichlauf-Messwert eines Plattenspielers hinter dem Komma hat.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 6200 Euro

stst Motus D / Vertex


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren