Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
186_19805_2
Topthema: Verführerisch
Bowers & Wilkins 705 Signature
Wir haben den neuen Regallautsprecher 705 Signature auf den Prüfstand gestellt.
189_19699_2
Topthema: QLED zum Kampfpreis
TCL 65C815
Die brandneue C81-Serie von TCL bringt viel Technik für erstaunlich wenig Geld mit. Wir testen das mittlere Modell in 65 Zoll.
190_19865_2
Topthema: Wilson Audio Alexia 2
Die Profis
25 Jahre als HiFi-Journalist hat es gebraucht, bis meine erste „professionelle“ Begegnung mit einem Lautsprecher aus Provo, Utah Realität geworden ist. Sie dürfen sicher sein, dass ich kaum einem Test in meiner Laufbahn so entgegengefiebert habe wie diesem hier
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Akustikelemente 15% Rabatt
offerbox_1524650653.jpeg
>> Mehr erfahren

Kategorie: Plattenspieler
20.10.2015

Einzeltest: Soulines Elgar DCX

Mister T

19644
Thomas Schmidt
Thomas Schmidt

Die Plattenspieler der serbischen Marke Soulines zeichnen sich alle, so unterschiedlich sie auch aussehen mögen, durch eine beeindruckende Entwicklungstiefe und eine Durchdachtheit aus, die sie aus der Masse weit hervorhebenNo Nonsense“ ist so eines der Schlagworte, die mir einfallen, wenn ich mich mit Igor Gligorov eine Weile unterhalten habe. Der Mann hat zur Position jeder Schraube, jeder Bohrung in seinen Laufwerken eine Erklärung, die vor allem den technisch Interessierten vollauf zufrieden stellen, während der atemlos lauschende Laie immerhin noch die innere Überzeugung bewundern kann, mit der der Ingenieur seine Konstruktionen erklärt.

Sprich: Man hat bei Soulines immer das gute Gefühl, dass da jemand seinen Job sehr ernst nimmt und äußerst gewissenhaft erledigt. Und gleichzeitig ist da auch irgendwie noch das Kind im Manne, das bei allen Plattenspielern aus Belgrad mit Pate stand: So sehr alle Modelle auf den selben physikalischen Überlegungen fußen, so unterschiedlich fallen sie in Sachen Aussehen aus. So gibt es zum Beispiel einen „Brettspieler“, der nach einer einfach Zarge aus Multiplex aussieht und in Wirklichkeit deutlich komplexer aufgebaut ist. Oder der bereits an dieser Stelle getestete „Satie“ - eine vermeintlich total „schiefe“ Konstruktion, bei der der Masseschwerpunkt tatsächlich bis auf den Zehntelmillimeter genau kalkuliert ist und genau dem Lagerpunkt entspricht. Und das genau ist eine der Gemeinsamkeiten der Soulines-Plattenspieler: Die Masseverteilung ist genau kalkuliert, richtig mit CAD-Software und aufwendiger Kalkulation der Dimensionen und Materialien. Die Grundform der Zarge des Soulines Elgar DCX, oder hier viel passender: des Trägers, ist die eines liegenden T. Dabei hat der Querbalken einen runden Querschnitt, während der Längsteil eckig bleibt. Das macht auch Sinn, ist in diesem Teil doch der Antrieb und das Tellerlager untergebracht, das mit einer elastischen Verbindung aus Kork und Kautschuk wie die Tonarmbasis vom Antrieb entkoppelt ist“. Damit handelt es sich beim Träger von Tonarm und Teller um ein minimal schwingendes Subchassis, das schädliche Resonanzen minimiert. Das Tellerlager besitzt eine stehende Edelstahlachse mit eingepresster Kugel. Der Träger der Achse und die Lagerbuchse bestehen aus Messing. Im Lagerdorn und in der Buchse werden im Fertigungsprozess Taschen eingeschliffen, die ein Reservoir für das Lageröl bilden und somit für eine permanente und konstante Schmierung sorgen. Der 3,2 Kilogramm schwere und vier Zentimeter dicke Plattenteller aus Acryl wird übrigens in einem Arbeitsschritt zusammen mit dem Tellerlager gedreht. Damit erzielt man bei Soulines eine perfekte Passung der beiden Teile bei jedem Modell. Die Antriebskraft wird über den Pulley und einen Rundriemen mit guter innerer Dämpfung auf den Außenrand des Plattentellers übertragen. Als Antrieb selbst fungiert hier ein 12-Volt-Gleichstrommotor.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 5490 Euro

Soulines Elgar DCX


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren