Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Advance Paris PlayStream A5
Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Streaming-Radio mit CD und DAB+
Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.
231_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
260_20510_2
Topthema: Reich beschenkt
Mundorf MA 30 Final Edition
Auch, wenn der Zeitpunkt schon lange vorbei ist: Der Lautsprecher, mit dem sich Mundorf selbst zum 30-jährigen Firmenjubiläum feiert, ist auch im 32. Jahr der Firma eine spannende Angelegenheit.
Neu im Shop
Schallabsorber als Kunstobjekt
offerbox_1607015310.jpg
>>mehr erfahren

Kategorie: Plattenspieler
20.10.2015

Einzeltest: sonoro audio Platinum

Sonoro-Plattenspieler mit Phonostufe, USB und Bluetooth

20488

Mal ehrlich: Wie beschäftigen uns hier in der Hauptsache mit Geräten, die für einen erheblichen fi nanziellen Einsatz nur eines können: Eine runde Scheibe meistens mit 33 1/3, manchmal auch mit 45 Umdrehungen pro Minute drehen. Ein willkommener Anlass, einmal komplett den Blickwinkel zu ändern, ist der Sonoro-Plattenspieler, der das auch kann, aber eben noch viel mehr und das für wirklich wenig Geld.

Klar: Der Name „Sonoro“ hat in unseren erlauchten analogen High-End- Kreisen kein Gewicht. Ehrlich gesagt: Die meisten unter uns dürften den Hersteller nicht kennen. Das würde mir im Übrigen genau so gehen, wenn ich nicht in einem Verlag arbeitete, in dem andere Fachmagazine eben auch Mainstream-Elektronik wie netzwerkfähige Anlagen oder ähnliches „modernes Teufelszeugs“ testen würden. Einer dieser Redakteure hat mir den ganz neuen Plattenspieler von Sonoro ans Herz gelegt, der vor ganz kurzer Zeit fertig gestellt und auf den Markt gebracht wurde. Normalerweise nicht so ganz unsere Preis- und Gewichtsklasse, wie gesagt, aber warum nicht einmal über den eigenen Tellerrand gucken und staunend betrachten, was in anderen Marktsegmenten so vor sich geht. Sonoro ist ein deutscher Herstelle, der immerhin schon seit knapp 15 Jahren auf dem Markt ist. Die Produktpalette ist überschaubar - man konzentriert sich dankenswerterweise auf die eigene Kernkompetenz und baut das Sortiment bedacht und mit Augenmaß aus. Kernkompetenz heißt im Falle von Sonoro, wenn man es ganz einfach formulieren möchte: Internetradios. Okay, das war jetzt ein bisschen zu einfach: Sonoro baut in verschiedenen Größen internetfähige Empfangsgeräte mit eingebauten Verstärkern und Lautsprechern - das moderne Äquivalent zum guten alten Röhrenradio, das früher aus keinem Haushalt wegzudenken war. Bei den größeren Geräten kommt ein CD-Laufwerk hinzu und bei der großen Smart Line des Herstellers gibt es immerhin einen ausgewachsenen CD-Receiver, ein Paar sehr anständig gemachter Kompaktboxen und als neuestes Mitglied der Familie eben einen Plattenspieler. Klar- damit entspricht man dem immer noch boomenden Vinyltrend, aber wie man das macht, ist aller Ehren wert. Zum einen grenzt sich Sonoro auch bei den rein digitalen Produkten von dem Mitbewerbern durch eine vorzügliche Verarbeitungsqualität ab, auch durch die Verwendung schöner Holzsorten bei den Gehäusen. Zum anderen hat man sich hier wirkliche Gedanken gemacht, wie man die über 100 Jahre alte Gerätekategorie „Plattenspieler“ vollständig in eine moderne Anlagenumgebung integriert. Zum dritten, und das interessiert und natürlich besonders, kommt auch das Gerät als traditioneller Plattenspieler auch nicht zu kurz, denn er macht auch im Umfeld seiner rein analogen Konkurrenten einen guten Eindruck. So wird die flache Brettspieleroptik durch die recht massiven Füße unter den Ecken der Zarge klar aufgewertet. Die solide Acrylhaube macht ebenfalls einen guten Eindruck. Die Zarge gibt es in drei verschiedenen Farbvarianten: Schwarz, weiß und Graphit matt.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 

Preis: um 599 Euro

sonoro audio Platinum


-

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren