Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
182_0_3
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas
Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis
186_19805_2
Topthema: Verführerisch
Bowers & Wilkins 705 Signature
Wir haben den neuen Regallautsprecher 705 Signature auf den Prüfstand gestellt.
190_19865_2
Topthema: Wilson Audio Alexia 2
Die Profis
25 Jahre als HiFi-Journalist hat es gebraucht, bis meine erste „professionelle“ Begegnung mit einem Lautsprecher aus Provo, Utah Realität geworden ist. Sie dürfen sicher sein, dass ich kaum einem Test in meiner Laufbahn so entgegengefiebert habe wie diesem hier
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
hifitest.de Schallabsorber
Für guten Klang muss bekanntlich die gesamte HiFi-Kette passen. Und deren letztes Glied vor den Ohren des Zuhörers ist nach den Lautsprechern noch der Hörraum. Sein Einfluss auf die Klangqualität ist beträchtlich.
Neu im Shop:
Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt
offerbox_1538061257.png
>> Mehr erfahren

Kategorie: Plattenspieler
20.10.2015

Einzeltest: Montegiro Suono / Jelco 10,5 - Seite 4 / 4

Leichtmetall – im Prinzip

Holger Barske
Holger Barske

Auf diesem Wege lassen sich Arme mit einer effektiven Länge von neun bis zwölf Zoll montieren – also so gut wie alle. Standardmäßig gibt’s Basen für 10,5“-Jelcos oder einen DaVinci Nobile; die edlen Schweizer Tonarme sind im Vertriebsprogramm von Montegiro und zierten bereits unsere beiden ersten Testgeräte.

Da wir jedoch preislich auf dem Teppich bleiben wollen, müssen wir uns mit einem Jelco bescheiden, aber gerade im vorliegenden Falle ist das gar nicht schlimm: Unser Zehnfünfer ist die Variante von Chris Feickert, also mit S-förmigem Armrohr und Dämpfungseinrichtung fürs Lager, und der hat schon mehrfach unter Beweis gestellt, dass er kein Kind von Traurigkeit ist. Als Tonabnehmer wählten wir ein Grado Reference Platinum, das das Loch in der Portokasse nur mit 350 Euro zusätzliche belastet. Außerdem braucht der Moving-Iron-Abtaster nur einen MM-Phonoeingang, die Investition in eine MC-taugliche Vorstufe dürfte man bei Bedarf also auch noch etwas verschieben. Suono, Jelco und Reference Platinum wurden auf Anhieb Freunde. Das Ensemble macht einen sehr geschlossenen Eindruck, musiziert rhythmisch sehr akzentuiert, hat mächtig Groove und Schub gerade in den unteren Lagen im Angebot. Das überrascht etwas, da ich vom konstruktiv ähnlichen Mondo eine deutlich zurückhaltendere  Spielweise in Erinnerung hatte – allerdings auch mit Armen und Systemen aus einer anderen Liga. Der Umstieg auf einen anderen Tonabnehmer (natürlich aufs unvermeidliche Benz Ace L) brachte eine leichte Verlagerung der tonalen Balance zu höheren Frequenzen hin, aber das schien mir hier weniger stimmig; das Grado war eindeutig die robustere, musikalisch aber ansprechendere Wahl. Mit ihm rockt’s wie beim guten alten DL103, aber mit merklich mehr Disziplin. Der Montegiro pumpt zwar ordentlich Fundament in den Raum, bleibt aber stets auf der farbigen und ausdrucksstarken Seite des Tieftons. In Sachen Raumabbildung befleißigt er sich einer sehr tiefen Darstellung mit kompakter Darstellung; das Geschehen löst sich zwar exzellent von den Lautsprechen, spielt sich aber weitestgehend zwischen ihnen ab. Den Stimmbereich zeichnet der Montegiro gehaltvoll und prägnant, aber ohne Härten – so muss das sein. Obenherum kann ich dem Gerät wenig eindeutig auf sein Konto gehende Eigenschaften attestieren. Hier ist der Tonabnehmer derjenige, der die Marschroute bestimmt. Wer das Grado deutlich toppen will, dem sei ein Benz LP-S ans Herz gelegt; das allerdings kostet schon wieder so viel wie der ganze Plattenspieler. Den Suono indes ficht das nicht an, er ist auch für den Schweizer Spitzentonabnehmer eine mehr als adäquate Basis. Und ob man nicht vielleicht doch mal einen DaVinci draufschrauben sollte? Nur mal so zur Probe …?

Fazit

Schade fürs internationale Publikum – den Suono gibt’s nur bei uns. Und so dürfen wir uns über seine druckvolle und dynamische Spielweise freuen wie über die von Thomas Müller im Achtelfinale.
  • erste Seite
  • eine Seite zurück
 

Preis: um 4400 Euro

Montegiro Suono / Jelco 10,5


-

Ausstattung

 
Vertrieb Dattenberg, Hattingen 
Telefon 02324 933250 
Internet www.montegiro.de 
Garantie (in Jahre) 10 
B x H x T (in mm) 445/350/140 
Gewicht (in Kg) 25 
Varianten/Ausführungen: Nein 
Unterm Strich... ... Schade fürs internationale Publikum – den Suono gibt’s nur bei uns. Und so dürfen wir uns über seine druckvolle und dynamische Spielweise freuen wie über die von Thomas Müller im Achtelfinale. 

Händlersuche

Suchen Sie hier nach einem Händler in Ihrer Nähe!

Deutschland  |  Schweiz

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!

Das könnte Sie auch interessieren